Pfefferspray bei WM-Übertragung in Wels: Vier Verletzte

Wels (APA) - Während der Fernsehübertragung des Fußball-WM-Endspiels am Sonntagabend in einem Lokal in Wels gab es eine Attacke mit Pfeffers...

Wels (APA) - Während der Fernsehübertragung des Fußball-WM-Endspiels am Sonntagabend in einem Lokal in Wels gab es eine Attacke mit Pfefferspray. Vier Personen wurden dabei verletzt. Die Hintergründe der Tat werden noch ermittelt, berichtete die Landespolizeidirektion Oberösterreich am Montag.

Während der Übertragung des Spieles kamen drei Männer in das Gasthaus, in dem sich an die 15 Personen aufhielten. Kurz danach schlugen zwei von ihnen - ein 25-Jähriger und ein 29-Jähriger - mit ihren Fäusten auf den 36-jährigen Wirt ein. Der Jüngere versprühte außerdem Pfefferspray. Dann flüchtete das Trio. Es kam aber nicht weit. Die Polizei griff die Männer wenig später auf. Bei dem Angriff wurden durch den Pfefferspray neben dem Gastwirt auch noch drei weitere Personen verletzt.

TT-ePaper gratis lesen

Die Zeitung ab sofort bis auf Weiteres kostenlos digital abrufen

TT E-PaperTT E-Paper

Kommentieren