Strafzölle - USA legen Beschwerde bei WTO gegen Vergeltungszölle ein

Washington (APA/dpa) - Im eskalierenden Handelsstreit der USA mit vielen Ländern der Welt haben die Vereinigten Staaten nun ihrerseits Besch...

Washington (APA/dpa) - Im eskalierenden Handelsstreit der USA mit vielen Ländern der Welt haben die Vereinigten Staaten nun ihrerseits Beschwerde bei der Welthandelsorganisation (WTO) eingelegt. Diese richte sich gegen die Vergeltungszölle, die China, die Europäische Union, Kanada, Mexiko und die Türkei als Reaktion auf US-Sonderzölle auf Aluminium und Stahlimporte einführten.

Die USA hatten ihre Sonderzölle von 25 Prozent auf Stahl und 10 Prozent auf Aluminium mit Aspekten der nationalen Sicherheit begründet. „Sie sind gerechtfertigt, auf der Grundlage von Vereinbarungen, die sowohl die Vereinigten Staaten als auch ihre Handelspartner getroffen haben“, hieß es in einer Mitteilung des US-Handelsbeauftragen Robert Lighthizer vom Montag. Die US-Maßnahmen seien vollends gerechtfertigt. Statt mit den USA zusammenarbeiten, hätten einige Handelspartner es vorgezogen, Vergeltungszölle zu erheben. Lighthizer rief alle Handelspartner der USA zur konstruktiven Zusammenarbeit auf.

US-Präsident Donald Trump hatte die EU-Verbündeten tags zuvor als „Feind“ oder „Gegner“ bezeichnet. EU-Verantwortliche wie Ratspräsident Donald Tusk hatten dem widersprochen.

~ WEB http://www.wto.org/ ~ APA378 2018-07-16/16:52


Kommentieren