Steirer zündete sich nach Angriff auf Ex selbst an - Lebensgefahr

Neumarkt (APA) - Ein 51-jähriger Mann aus der Obersteiermark hat Montagfrüh seine Ex-Freundin mit Benzin übergossen und versucht sie anzuzün...

Neumarkt (APA) - Ein 51-jähriger Mann aus der Obersteiermark hat Montagfrüh seine Ex-Freundin mit Benzin übergossen und versucht sie anzuzünden. Als das scheiterte, schüttete er sich selbst Benzin über den Körper und setzte sich in Flammen. Er wurde mit lebensgefährlichen Verletzungen in das LKH Graz geflogen, teilte die Landespolizeidirektion mit.

Der 51-Jährige war offenbar in der Nacht auf Montag in die Wohnung seiner ehemaligen Lebensgefährtin in Neumarkt in der Steiermark (Bezirk Murau) eingestiegen und hatte sich auf die Lauer gelegt. Als die Frau gegen 9.00 Uhr nach Hause kam, lockte er sie in einen Lagerraum. Dann packte er sie an den Haaren, übergoss sie mit Benzin und versuchte sie anzuzünden. Da sein Feuerzeug versagte, gelang dem Opfer die Flucht.

Die Frau riss sich los und rannte davon. Danach dürfte sich der 51-Jährige selbst mit Benzin übergossen und angezündet haben. Er rannte wenig später mit brennendem Oberkörper ins Freie, wo ihm Passanten mit Feuerlöschern zur Hilfe kamen.

TT-ePaper gratis lesen

Die Zeitung ab sofort bis auf Weiteres kostenlos digital abrufen

TT E-PaperTT E-Paper

Kommentieren