US-Börsen im Verlauf wenig verändert

New York (APA) - Die New Yorker Aktienbörse hat am Montag im Verlauf wenig verändert tendiert. Die Blicke der Investoren richteten sich imme...

New York (APA) - Die New Yorker Aktienbörse hat am Montag im Verlauf wenig verändert tendiert. Die Blicke der Investoren richteten sich immer mehr auf die langsam Fahrt aufnehmende Berichtssaison zum zweiten Quartal.

Gegen 18.50 Uhr notierte der Dow Jones mit einem kleinen Plus von 19,81 Zählern oder 0,08 Prozent bei 25.039,22 Punkten. Der S&P-500 Index lag 1,15 Punkte oder 0,04 Prozent moderat im Minus bei 2.800,16 Zähler. Der Nasdaq Composite Index verschlechterte sich leicht um 9,47 Zähler oder 0,12 Prozent auf 7.816,51 Einheiten.

Etwas Unterstützung lieferten US-Konjunkturdaten: Die Stimmung in der Industrie im US-Bundesstaat New York hatte sich im Juli weniger stark eingetrübt als erwartet. Gegenwind kam hingegen aus der Energiebranche. Angesichts des stark fallenden Ölpreises gaben die Papiere von Exxon Mobil, Chevron und anderen Ölkonzernen stärker nach.

Zum Wochenstart öffnete die Bank of America ihre Bücher. Die Bank steigerte ihren Gewinn im zweiten Quartal dank niedrigerer Steuern, höherer Zinsen und eines deutlichen Kreditwachstums im Zuge des US-Wirtschaftsbooms abermals kräftig. Angesichts der überraschend guten Entwicklung legten die Papiere satte 3,4 Prozent zu.

TT-ePaper gratis lesen

Die Zeitung ab sofort bis auf Weiteres kostenlos digital abrufen

TT E-PaperTT E-Paper

Nach Börsenschluss wird der Online-Videodienst Netflix Zahlen für das abgelaufene Quartal vorlegen. Der Fokus richtet sich dabei wie immer auf die Entwicklung der Abonnentenzahlen. Die Papiere tendierten im Vorfeld 0,5 Prozent höher.

Vor dem Hintergrund der Luftfahrtmesse im britischen Farnborough sind auch die Aktien von Boeing einen Blick wert. Traditionell werden während der Veranstaltung zahlreiche Großaufträge bekanntgegeben. Die Papiere gewannen 1,3 Prozent an Höhe.

Die Anteilsscheine des Logistikkonzerns UPS zogen nach einer Kaufempfehlung der Schweizer Bank UBS um 1,7 Prozent an. Für die Papiere des UPS-Konkurrenten FedEx senkten die Analysten allerdings den Daumen und stuften sie auf „Neutral“ ab, da sie vorerst kaum Kurstreiber noch sehen. Die Papiere verloren 1,4 Prozent.

~ ISIN US2605661048 US6311011026 US78378X1072 ~ APA437 2018-07-16/19:00


Kommentieren