Putin lobt Trump als „interessanten Gesprächspartner“

Moskau/Helsinki (APA/dpa) - Nach dem Gipfel von Helsinki hat Russlands Staatschef Wladimir Putin den US-Präsidenten Donald Trump als „intere...

Moskau/Helsinki (APA/dpa) - Nach dem Gipfel von Helsinki hat Russlands Staatschef Wladimir Putin den US-Präsidenten Donald Trump als „interessanten Gesprächspartner“ gelobt. Trump sei gut informiert und könne fremde Argumente nachvollziehen, selbst wenn er später bei seiner Meinung bleibe, sagte Putin am Montag in einem Interview des russischen Senders Perwy Kanal.

„Alle halten ihn ausschließlich für einen Geschäftsmann“, sagte er. „Ich denke, das stimmt nicht, weil er vor allem Politiker ist.“ Trump verstehe, was der amerikanische Wähler wolle, und richte sich danach.

Er habe keine besonderen Erwartungen an das Treffen in Helsinki gehabt, sagte Putin. Der Gipfel habe den Rahmen für weitere Kontakte setzen sollen. Es sei ein partnerschaftliches Gespräch gewesen.

Über die Sanktionen gegen Russland sei nicht gesprochen worden. Putin erwähnte aber, dass man über neue Lösungsansätze für die Ostukraine geredet habe. Diese sollten nun von Experten beraten werden. Details nannte er nicht. Die USA und die EU haben wegen der Annexion der Halbinsel Krim durch Russland und des verdeckten militärischen Eingreifens in der Ostukraine 2014 Sanktionen verhängt.


Kommentieren