Mitfahrdienst Didi will Autodienstleistungssparte abspalten - Insider

Hongkong (APA/Reuters) - Der chinesische Mitfahrdienst Didi Chuxing will Reuters-Informationen zufolge sein Autodienstleistungsgeschäft vor ...

Hongkong (APA/Reuters) - Der chinesische Mitfahrdienst Didi Chuxing will Reuters-Informationen zufolge sein Autodienstleistungsgeschäft vor seinem erwarteten Börsengang abspalten. Mehrere mit der Angelegenheit vertraute Personen sagten, mit diesem Schritt wolle das Unternehmen zwischen 1 und 1,5 Mrd. Dollar (bis zu 1,3 Mrd. Euro) einnehmen. Es habe deswegen bereits Investoren angesprochen.

Darunter befinde sich der japanische Technologiekonzern Softbank, der bereits an Didi beteiligt ist. Die fragliche Sparte ist im Autoverleih- und im Wartungsgeschäft tätig.

Didi hat bisher Börsenpläne nicht bestätigt. Es wird aber erwartet, dass der Uber-Konkurrent diesen Schritt über kurz oder lang gehen wird. Bei dem zuletzt mit 56 Mrd. Dollar bewerteten chinesischen Unternehmen ist auch Apple engagiert.


Kommentieren