Neuer Feind im Garten: der Buchsbaumzünsler

Er zünselt und erzürnt: Der Buchsbaumzünsler ist die neue Plage der Klein-, Zier- und Großgärtner. Seit wenigen Jahren frisst er sich in seinen schlechten Ruf. Noch ist aber nicht aller Buchsbäume Abend: Ein paar Tricks können helfen.

Die Raupen des Buchsbaumzünslers leben in trockenen Gespinsten und fressen an Blättern – bei starkem Befall kann dies bis zum Kahlfraß gehen. Ihre Gewebe sind locker und nicht so dicht gewebt wie beispielsweise die von Gespinstmotten am Spindelstrauch.
© iStock

Von Evelin Stark

Vor gar nicht allzu langer Zeit war er noch unbekannt in unseren Breitengraden. Da war der grüne Traum vom Pflanzenzaun noch Realität. Dann aber wurde der Buchsbaumzünsler zum ersten Mal in Deutschland gesichtet, wo er sich anscheinend gleich wohlfühlte. Wie ein Serienkiller nahm er sich einen grünen Busch nach dem anderen vor.

Kostenlos registrieren und weiterlesen

Dieser Exklusiv-Artikel ist nur für Nutzer verfügbar, die sich kostenlos auf tt.com registriert haben.

Jetzt kostenlos registrieren
Ich bin bereits registriert und möchte mich anmelden

Kommentieren


Schlagworte