Immofirma EYEMAXX steigt bei ViennaEstate Immobilien ein

Wien (APA) - Die deutsche börsennotierte Immobilienfirma EYEMAXX beteiligt sich zunächst mit 14 Prozent an der ViennaEstate Immobilien AG, d...

Wien (APA) - Die deutsche börsennotierte Immobilienfirma EYEMAXX beteiligt sich zunächst mit 14 Prozent an der ViennaEstate Immobilien AG, die mehrheitlich im Besitz von Günter Kerbler und Johann Kowar steht. Mittelfristig könnte der Anteil aber auf über 25 Prozent aufgestockt werden, gab ViennaEstate Immobilien am Dienstag bekannt.

Die Beteiligung von EYEMAXX an ViennaEstate erfolge gegen Sacheinlage des EYEMAXX-B2C-Bauträgergeschäfts in Österreich und Deutschland sowie von drei bestehenden kleineren österreichischen B2C-Immobilien-Bauträgerprojekten von EYEMAXX im Rahmen einer Sachkapitalerhöhung bei ViennaEstate, heißt es in der Mittelung. Es handle sich um Bauträgerprojekte in Wien und Umgebung, die nicht zur Kernprojektpipeline von EYEMAXX zählen. Die aktuellen B2C-Bauträgerprojekte von EYEMAXX in Deutschland seien davon nicht berührt. EYEMAXX entwickelt Wohnimmobilien, Hotels, Pflegeheime und ganze Stadtquartiere. Die Aktien des Unternehmens notieren im General Standard der Frankfurter Wertpapierbörse.

ViennaEstate verfügt den Angaben zufolge über mehrere Beteiligungen im Immobilienbereich. Das B2C-Bauträgersegment sei eine sinnvolle Erweiterung. Die Kernzielgruppe der ViennaEstate, private Abnehmer von Wohnimmobilien, könnten somit noch besser bedient und Synergieeffekte genutzt werden. Dadurch plant das Unternehmen in den nächsten fünf Jahren bis zu 1.000 neue Wohneinheiten zu errichten. Laut Unternehmensmitteilung verfügt die Firma mit Sitz in Wien derzeit über rund 350 Mio. Euro an Assets under Management.

Der Vorstandschef (CEO) der EYEMAXX Real Estate AG, Michael Müller, ist nun auch im Aufsichtsrat der ViennaEstate Immobilien AG.


Kommentieren