Warschauer Börse geht mit höherer Tendenz aus dem Handel

Warschau (APA) - Die Warschauer Börse hat den Handel am Dienstag mit etwas höherer Tendenz beendet. Der WIG-30 stieg um 0,69 Prozent auf 2.4...

Warschau (APA) - Die Warschauer Börse hat den Handel am Dienstag mit etwas höherer Tendenz beendet. Der WIG-30 stieg um 0,69 Prozent auf 2.480,27 Einheiten. Der breiter gefasste WIG legte 0,49 Prozent auf 56.483,22 Zähler zu.

Damit zeigten sich die polnischen Indizes im Einklang mit dem europäischen Umfeld. Marktbewegende Impulse blieben erneut Mangelware. Bereits zum Wochenauftakt verlief der Handel impulsarm. Um das Thema Handelsstreit sei derzeit etwas Ruhe eingekehrt, hieß es am Markt.

Werte aus dem zum Wochenstart deutlich belasteten Energiebereich zeigten sich am Dienstag wieder überwiegend im Plus. So zogen Tauron um 2,35 Prozent an. Am Montag hatten die Papiere noch mehr als drei Prozent verloren. Auch PGE erhöhten sich um 0,21 Prozent. Dagegen ging es bei PGNiG um weitere 0,35 Prozent bergab, nachdem die Titel zum Wochenstart noch um 3,7 Prozent abgerutscht waren.

Unterstützung für den WIG-30 Index kam zudem von Kursgewinnen in KGHM (plus 4,61 Prozent) und PKN Orlen (plus 3,40 Prozent).

~ ISIN PL9999999987 ~ APA439 2018-07-17/17:44


Kommentieren