US-Anleihen gerieten etwas unter Druck

New York (APA/dpa-AFX) - Die Kurse der US-Staatsanleihen sind am Mittwoch nach einem moderat freundlichen Start im Handelsverlauf etwas unte...

New York (APA/dpa-AFX) - Die Kurse der US-Staatsanleihen sind am Mittwoch nach einem moderat freundlichen Start im Handelsverlauf etwas unter Druck geraten. Im Fokus der Anleger standen schwache Konjunkturdaten aus dem amerikanischen Bausektor, erneute Aussagen von US-Notenbankchefs Jerome Powell zur Notwendigkeit weiterer gradueller Leitzinsanhebungen und der Konjunkturbericht der amerikanischen Notenbank („Beige Book“).

Zweijährige Anleihen stagnierten bei 99 25/32 Punkten. Sie rentierten mit 2,61 Prozent. Fünfjährige Papiere sanken um 1/32 Punkt auf 99 10/32 Punkte und rentierten mit 2,77 Prozent. Richtungweisende zehnjährige Anleihen verloren 4/32 Punkte auf 100 Punkte. Sie rentierten mit 2,88 Prozent. Longbonds mit einer Laufzeit von dreißig Jahren verloren 14/32 Punkte auf 102 20/32 Punkte. Sie rentierten mit 2,99 Prozent

TT-ePaper gratis lesen und iPhone 11 Pro gewinnen

Die Zeitung ab sofort bis auf Weiteres kostenlos digital abrufen

Jetzt mitmachen
TT ePaperTT ePaper

Kommentieren