Wiener Börse (Eröffnung) - ATX verliert am Vormittag 0,36 Prozent

Wien (APA) - Die Wiener Börse hat sich am Donnerstag im Frühhandel etwas schwächer präsentiert. Der ATX wurde gegen 9.45 Uhr mit 3.299,82 Pu...

Wien (APA) - Die Wiener Börse hat sich am Donnerstag im Frühhandel etwas schwächer präsentiert. Der ATX wurde gegen 9.45 Uhr mit 3.299,82 Punkten nach 3.311,85 Einheiten am Mittwoch errechnet, das ist ein Minus von 12,03 Punkten bzw. 0,36 Prozent.

Eine gebremste europäische Börsenstimmung drückt auch den heimischen Aktienmarkt nach dem jüngsten Aufwärtsschub etwas tiefer. Zuvor hatte der ATX vier Gewinntage in fünf Sitzungen absolviert.

Die Meldungslage gestaltet sich sehr mager. In Wien nimmt die Berichtssaison erst Anfang August an Fahrt auf. Die auffälligste Kursbewegung zeigte im Frühhandel die Wolford-Aktie bei sehr dünnen Umsätzen mit einem Kurssprung von 19,5 Prozent. Ans untere Ende der Kursliste rutschte die voestalpine-Aktie mit einem Minus von 2,3 Prozent, nachdem die Titel am Vortag noch um 3,5 Prozent zugelegt hatten.

FACC-Papiere kamen um 2,1 Prozent zurück. Am Dienstag waren die Titel des Luftfahrtzulieferers nach dem Erhalt eines Millionenauftrags noch um fast 13 Prozent in die Höhe gesprungen.

Telekom Austria mussten ein Minus von 0,9 Prozent verbuchen. Wienerberger bauten einen Verlust von 0,8 Prozent. Die Schwergewichte Raiffeisen, OMV und Erste Group mussten kleine Abschläge zwischen 0,1 Prozent und 0,2 Prozent hinnehmen.

Der ATX Prime notierte bei 1.666,75 Zählern und damit um 0,31 Prozent oder 5,22 Punkte tiefer. Im prime market zeigten sich zwölf Titel mit höheren Kursen, 22 mit tieferen und vier unverändert. Bis 9.45 Uhr wurden im prime market insgesamt 339.072 (Vortag: 422.846) Stück Aktien in Einfachzählung mit einem Kurswert von 9,15 (11,95) Mio. Euro (Doppelzählung) gehandelt.

~ ISIN AT0000999982 ~ APA099 2018-07-19/10:01


Kommentieren