Morphosys geht Partnerschaft mit Novartis ein

München/Basel (APA/Reuters) - Das deutsche Biotechunternehmen Morphosys hat eine Partnerschaft mit dem Schweizer Pharmariesen Novartis verei...

München/Basel (APA/Reuters) - Das deutsche Biotechunternehmen Morphosys hat eine Partnerschaft mit dem Schweizer Pharmariesen Novartis vereinbart. Ziel sei die Entwicklung und Vermarktung eines Antikörpers zur Behandlung von Neurodermitis, wie die Firma am Donnerstag mitteilte. Der Lizenzvertrag wurde zusammen mit dem belgischen Biotechunternehmen Galapagos unterzeichnet, mit dem Morphosys den Antikörper entwickelt hat.

Novartis erhält nun exklusiv alle Rechte zur Vermarktung der Produkte, die sich aus der Partnerschaft ergeben und wird alle künftigen Kosten tragen. Morphosys und Galapagos werden zudem eine Vorauszahlung von 95 Millionen Euro, Meilensteinzahlungen von bis zu etwa 850 Millionen Euro sowie Umsatzbeteiligungen von Novartis erhalten. Die Zahlungen teilen sich die beiden Firmen zur Hälfte auf.

Der Antikörper mit dem Namen MOR106 befindet sich derzeit in der zweiten von drei Phasen der klinischen Erprobung bei Patienten mit mittelschwerer bis schwerer Neurodermitis. Morphosys und Galapagos hoffen, dass der Antikörper auch bei weiteren Indikationen eingesetzt werden kann.

An der Börse legten Morphosys-Aktien zu und waren mit einem Plus von mehr als drei Prozent größter Gewinner im Technologieindex TecDax. Auch die deutsche Biotechfirma Evotec konnte am Donnerstag mit positiven Nachrichten punkten: Von Bayer erhält Evotec eine Meilensteinzahlung über vier Millionen Euro aus einer Allianz der beiden Firmen für den Start einer Phase-II-Studie mit einer Substanz zur Behandlung von chronischem Husten. Die Papiere gehörten ebenfalls zu den größten TecDax-Gewinnern.

~ ISIN DE0006632003 CH0012005267 WEB http://www.morphosys.de/

http://www.novartis.com/ ~ APA117 2018-07-19/10:29


Kommentieren