Einbrecher nach Tat im Südburgenland dank Fingerabdruck überführt

Oberwart (APA) - Ein 22-jähriger Mann ist dank eines Fingerabdrucks als Einbrecher überführt worden. Der Verdächtige soll am 18. Februar in ...

Oberwart (APA) - Ein 22-jähriger Mann ist dank eines Fingerabdrucks als Einbrecher überführt worden. Der Verdächtige soll am 18. Februar in ein Wohnhaus in Oberwart eingebrochen sein und aus einer Schatulle Schmuck gestohlen haben. Anfang Juli klickten für den ungarischen Staatsbürger bei einer Verkehrskontrolle in seiner Heimat die Handschellen. Nun wurde er nach Österreich überführt, so die Polizei.

„Bei der Einvernahme zeigte sich der Beschuldigte zum Einbruchsdiebstahl geständig und belastete weitere zwei Personen der Mittäterschaft beim Einbruch in Oberwart“, berichtete Polizeisprecher Helmut Greiner der APA. Außerdem wurde festgestellt, dass der gestohlene Schmuck in einem Pfandleihhaus in Szombathely (Ungarn) eingelöst wurde. Eine Verwandte des Verdächtigten soll die Wertgegenstände abgegeben haben. Sie befindet sich wegen eines weiteren Einschleichdiebstahls in Ungarn in Haft.

Der Schmuck wurde von der ungarischen Kriminalpolizei sichergestellt. Der 22-Jährige wurde in eine Justizanstalt gebracht, teilte die Exekutive in einer Aussendung mit.


Kommentieren