Airbus zieht positive Bilanz der Luftschau in Farnborough

Farnborough (APA/Reuters) - Airbus hat eine positive Bilanz der Luftfahrtschau im britischen Farnborough gezogen. Auf der wichtigsten Flugze...

Farnborough (APA/Reuters) - Airbus hat eine positive Bilanz der Luftfahrtschau im britischen Farnborough gezogen. Auf der wichtigsten Flugzeugmesse des Jahres habe der europäische Hersteller Bestellungen und Kauf-Absichtserklärungen für 431 Maschinen erhalten, teilte Airbus am Donnerstag mit. Davon seien 93 feste Bestellungen gewesen.

In diesem Jahr kommt Airbus damit nach eigenen Berechnungen bereits auf 354 fixe Aufträge und 398 Absichtserklärungen. Davon entfielen 481 auf die A320-Baureihe und 120 auf die von Bombardier übernommene CSeries, die kürzlich in A220 umbenannt wurde.

„Ich bin besonders mit der starken Resonanz zufrieden, derer sich unsere Langstrecken-Familie erfreut“, zog der neue Airbus-Verkaufschef Eric Schulz Bilanz. „Mehr als 150 Bestellungen und Absichtserklärungen für unsere A330, A350 und A380 bestärken uns.“ Schulz sagte, er gehe davon aus, dass Airbus in diesem Jahr mehr Flugzeuge verkaufen werde als produziert würden.

Einen Prestigeerfolg hatte Airbus kurz vorher verbucht: Die malaysische Fluggesellschaft AirAsia stockt ihre A330-Order für die Langstrecken-Tochter AirAsia X um 34 auf 100 Jets im Wert von 30 Mrd. Dollar (25,8 Mrd. Euro) auf, wie Airbus mitteilte. AirAsia-Gründer Tony Fernandes hatte parallel auch mit Boeing verhandelt. Auf eine Bestellung von AirAsia für 100 A321neo darf Airbus allerdings nicht mehr hoffen.

~ ISIN NL0000235190 WEB http://www.airbus-group.com ~ APA321 2018-07-19/14:20


Kommentieren