Nachrichten leicht verständlich - Donnerstag, 19.07.

Ausnahme-Zustand in der Türkei nach 2 Jahren beendet...

Ausnahme-Zustand in der Türkei nach 2 Jahren beendet

Ankara - In dem Land Türkei ist nach 2 Jahren der Ausnahme-Zustand beendet worden. Der Ausnahme-Zustand kann in einem Land zum Beispiel bei Krieg oder nach Natur-Katastrophen beschlossen werden. Die Regierung erhält dann besondere Rechte und einige Gesetze gelten dann nicht mehr. Im Jahr 2016 versuchten politische Gegner, die Regierung zu stürzen. Der türkische Präsident namens Erdogan hat danach den Ausnahme-Zustand beschlossen. Dadurch hatte Erdogan mehr Macht. Er ließ in den 2 Jahren tausende Menschen verhaften und entlassen. Viele Menschen freuen sich, dass der Ausnahme-Zustand beendet wurde.

Bei der Flug-Linie Ryanair fallen nächste Woche Flüge aus

Dublin/Frankfurt - Bei der Flug-Linie Ryanair sind viele Mitarbeiter unzufrieden. Deshalb streiken nächste Woche in den Ländern Spanien, Portugal und Belgien viele Mitarbeiter. Wegen dem Streik mussten viele Flüge abgesagt werden. Es sind 100.000 Passagiere betroffen. Für diesen Freitag musste Ryanair Flüge zwischen den Ländern Großbritannien und Irland absagen. Auch hier konnten viele Passagiere nicht reisen.

Van der Bellen unterstützt Umwelt-Organisation Greenpeace

Wien - Bundespräsident Alexander Van der Bellen will, dass in der Antarktis ein großes Schutz-Gebiet für das Meer entsteht. Er sagte, dass saubere Meere wichtig sind. Viele Tierarten brauchen saubere Meere zum Überleben. Daher müssen wir alle auf die Meere aufpassen, sagte Van der Bellen. Er ist das erste Staats-Oberhaupt, das sich für das Schutz-Gebiet im Meer einsetzt. Im Oktober wird beschlossen, ob das große Schutz-Gebiet entsteht.

„Kino unter Sternen“ in Wien hört nach 22 Jahren auf

Wien - In Wien gibt es seit 22 Jahren die Veranstaltung namens Kino unter Sternen. Bei der Veranstaltung werden aktuelle und ältere Kino-Filme im Freien gezeigt. Der Eintritt kostet nichts. Am Samstag findet die Veranstaltung zum letzten Mal statt. Durch immer höhere Kosten können die Veranstalter das „Kino unter Sternen“ nicht weiterführen. Es ist zu wenig Geld für die Organisation vorhanden.

Thailand schickte Durian-Früchte in das Weltall

Bangkok - Durian-Früchte sind besondere Früchte aus dem asiatischen Land Thailand. Sie werden manchmal auch Stink-Früchte genannt. Sie haben nämlich einen leicht süßen und fauligen Geruch. Jetzt wurde ein Experiment mit den Früchten gemacht. In einer Rakete wurden die Früchte in das Weltall geschickt. Das Experiment war sehr kurz. Nach 4 Minuten war es schon wieder vorbei. Die Früchte landeten später wieder mit der Rakete. Jetzt möchte man untersuchen, wie sich die Früchte im Weltall verändert haben.

+++ Dieser Nachrichtenüberblick ist in leicht verständlicher Sprache verfasst. Zielgruppe sind in erster Linie Menschen mit Leseschwächen. Es handelt sich um ein Pilotprojekt in Zusammenarbeit mit dem Grazer Unternehmen capito. +++


Kommentieren