Wiener Rentenmarkt am Vormittag mit geringfügigen Abschlägen

Wien (APA) - Der Wiener Rentenmarkt hat heute, Freitag, am späten Vormittag knapp behauptet notiert. Auch das europäische Umfeld zeigte sich...

Wien (APA) - Der Wiener Rentenmarkt hat heute, Freitag, am späten Vormittag knapp behauptet notiert. Auch das europäische Umfeld zeigte sich kaum verändert, ein wenig stärker fiel die Bewegung bei der zehnjährigen italienischen Benchmark-Anleihe aus, hier zogen die Renditen im Gegenzug etwas deutlicher an.

Für keine nachhaltige Bewegung sorgten Aussagen von US-Präsident Donald Trump, der zuletzt die Zinspolitik der US-Notenbank Fed offen kritisiert hatte. In einem Interview mit dem Fernsehsender CNBC hatte Trump gesagt, er sei „nicht begeistert“ von steigenden Zinsen. Außerdem hatte er hinzugefügt: „Es gefällt mir nicht, dass wir all die Arbeit in die Wirtschaft stecken und dann sehe ich wie die Zinsen steigen.“

Auch datenseitig blieb und bleibt es heute ruhig, im Kalender stehen heute keine marktbewegenden Einträge. Laut Helaba können sich die Marktteilnehmer nun mit der Geldpolitik in wichtigen Währungsräumen auseinandersetzen. In der nächsten Woche geben die Europäische Zentralbank (EZB), die US Notenbank Fed und die Bank of Japan ihre Zinsentscheidungen bekannt.

Heute um 11.40 Uhr notierte der marktbestimmende September-Kontrakt des Euro-Bund-Future an der Eurex Deutschland in Frankfurt mit 163,01 um 13 Ticks unter dem letzten Settlement von 163,14. Das bisherige Tageshoch lag bei 163,39, das Tagestief bei 162,95. Die Tagesbandbreite umfasst bisher also 44 Basispunkte. Der Handel verläuft bei schwachem Volumen. In Frankfurt wurden bisher 182.458 September-Kontrakte gehandelt.

TT-ePaper gratis lesen

Die Zeitung ab sofort bis auf Weiteres kostenlos digital abrufen

TT E-PaperTT E-Paper

Die Rendite der 30-jährigen heimischen Bundesanleihe lag heute Früh bei 1,33 (zuletzt: 1,32) Prozent, die zehnjährige Benchmark-Bundesanleihe rentierte mit 0,53 (0,52) Prozent, die fünfjährige mit -0,11 (-0,12) Prozent und die zweijährige lag bei -0,51 (-0,52) Prozent.

Der Rendite-Spread zur vergleichbaren deutschen Benchmark-Anleihe betrug für die 30-jährige Bundesanleihe am Vormittag 33 (zuletzt: 30) Basispunkte. Die zehnjährige Referenz-Bundesanleihe lag 26 (24) Basispunkte über der deutschen Zinskurve. Für die fünfjährige errechnet sich ein Rendite-Abstand von 19 (15) Basispunkten und für die zweijährige ein Aufschlag von 15 (9) Punkten gegenüber der vergleichbaren deutschen Anleihe.

Börsenkurse und Taxen ausgewählter Benchmark-Anleihen im Interbankenhandel:

~ Emission LZ Kupon Handel --- Rendite Spread Börsekurs --- -- --- Geld Brief (in BP) zuletzt Bund 47/02 30 1,50 104,05 104,59 1,33 33 104,31 Bund 28/01 10 0,75 102,04 102,14 0,53 26 103,31 Bund 23/03 5 0,00 100,57 100,77 -0,11 19 100,7 Bund 20/01 2 3,90 108,77 108,86 -0,51 15 108,88 ~


Kommentieren