Olympia/Paralympics: Miraitowa und Someity heißen Tokio-Maskottchen

Tokio (APA/Reuters/dpa) - Die beiden futuristischen Maskottchen der Olympischen Spiele und Paralympischen Spiele 2020 in Tokio haben jetzt a...

Tokio (APA/Reuters/dpa) - Die beiden futuristischen Maskottchen der Olympischen Spiele und Paralympischen Spiele 2020 in Tokio haben jetzt auch Namen. Die zwei Wesen mit den großen Kulleraugen heißen „Miraitowa“ und „Someity“, wie die Organisatoren am Sonntag bekanntgaben. Die Olympischen Spiele finden vom 24. Juli bis 9. August 2020 statt, die Paralympics folgen von 25. August bis 6. September 2020.

Das Design des im Karomuster ähnlich dem Logo der Spiele gekleideten Duos war von japanischen Schulkindern aus mehreren Kandidatenentwürfen ausgewählt und schon vor Monaten präsentiert worden. Entworfen wurden sie vom Illustrator Ryo Taniguchi.

„Miraitowa“ hat hellblaue Augen, ist in Dunkelblau-Weiß gehalten und setzt sich aus den Wörtern „Mirai“, was Zukunft bedeutet, und „Towa“, das Ewigkeit heißt, zusammen. „Someity“ hat rote Augen, trägt rosa-weißes Gewand und einen Umhang, sie wurde nach der japanischen Kirschblütensorte Someiyoshino benannt. Die Organisatoren wiesen auch auf die Ähnlichkeit der englischen Wortkombination „so mighty“ (so mächtig) hin.

TT-ePaper gratis lesen

Die Zeitung ab sofort bis auf Weiteres kostenlos digital abrufen

TT E-PaperTT E-Paper

Kommentieren