Energetikerin: “Niemand von uns würde Heilversprechen geben“

Energetiker wehren sich gegen schlechten Ruf der Berufsgruppe. 1200 sind in Tirol gewerblich gemeldet, die meisten üben es als Nebenberuf aus.

© WK TIrol

Von Benedikt Mair

Innsbruck –Der kleine Raum im Innsbrucker Stadtteil Pradl wird mit ruhiger Musik beschallt. Gedämpftes Licht beleuchtet die bunten Bilder an der Wand. In den Regalen stehen Kristalle, Bücher über fernöstliche Medizin und kleine Fläschchen voll mit duftenden Flüssigkeiten. Hier empfängt Daniela Frischhut ihre Kunden. Die Tirolerin ist hauptberufliche Energetikerin, seit mittlerweile zehn Jahren, und kann überhaupt nicht verstehen, „warum wir immer wieder mit Scharlatanen gleichgesetzt werden“.

Kostenlos registrieren und weiterlesen

Dieser Exklusiv-Artikel ist nur für Nutzer verfügbar, die sich kostenlos auf tt.com registriert haben.

Jetzt kostenlos registrieren
Ich bin bereits registriert und möchte mich anmelden

Kommentieren


Schlagworte