15-Jährige vergewaltigt: Zwölf Jahre Haft für Zeitungszusteller

~ --------------------------------------------------------------------- KORREKTUR-HINWEIS In APA318 vom 23.07.2018 muss es im dritten Satz d...

~ --------------------------------------------------------------------- KORREKTUR-HINWEIS In APA318 vom 23.07.2018 muss es im dritten Satz des zweiten Absatzes richtig heißen: Der 25-Jährige wurde von drei Polizisten (nicht: Justizwachebeamten), die sich vor der Urteilsverkündung auf Verständigung des Gerichts vor dem Verhandlungssaal postiert hatten, abgeführt. --------------------------------------------------------------------- ~ Wien (APA) - Ein Zeitungszusteller, der am 22. Dezember 2017 in Wien-Favoriten in seinem Lieferwagen ein 15-jähriges Mädchen vergewaltigt haben soll, ist am Montag am Landesgericht für Strafsachen zu einer zwölfjährigen Freiheitsstrafe verurteilt worden. Darüber hinaus wurde ihm eine finanzielle Wiedergutmachung in Höhe von 13.200 Euro auferlegt.

Unmittelbar nach der Urteilsverkündung wurde der aufgrund einer fragwürdigen Entscheidung des Wiener Oberlandesgerichts (OLG) bis zuletzt auf freiem Fuß befindliche Mann festgenommen. Richter Stefan Apostol verhängte über den gebürtigen Inder noch im Gerichtssaal wegen Flucht- und Tatbegehungsgefahr die U-Haft. Der 25-Jährige wurde von drei Polizisten, die sich vor der Urteilsverkündung auf Verständigung des Gerichts vor dem Verhandlungssaal postiert hatten, abgeführt. Er leistete keinen Widerstand, hinterließ aber auf dem Weg Richtung Justizanstalt einen verzweifelten Eindruck.

TT-ePaper gratis lesen

Die Zeitung ab sofort bis auf Weiteres kostenlos digital abrufen

TT E-PaperTT E-Paper

Kommentieren