Acht Tote bei Schlag gegen Drogenmafia im Osten Libanons

Beirut (APA/AFP) - Bei einer Razzia gegen eine Gruppe von Drogenschmugglern im Osten Libanons sind mindestens acht Menschen von der Armee er...

Beirut (APA/AFP) - Bei einer Razzia gegen eine Gruppe von Drogenschmugglern im Osten Libanons sind mindestens acht Menschen von der Armee erschossen worden. Die Soldaten seien bei der Razzia in der Ortschaft Hammudije-Brital im Bekaa-Tal am Montag unter Beschuss geraten, weshalb sie zurückgefeuert und acht Bewaffnete getötet hätten, teilte die Armee mit.

Demnach wurden 41 Verdächtige, sechs davon verletzt, festgenommen und Drogen und Waffen sichergestellt. Die Razzia richtete sich gegen das Haus von Ali Seid Ismail, der laut Medienberichten als einer der größten Drogenhändler im Osten des Libanon bekannt ist. Nach Angaben der Armee waren in seinem Haus im Dezember 800 Kilogramm Cannabis beschlagnahmt worden. Das Bekaa-Tal, das zum Teil unter Kontrolle der islamistischen Hisbollah-Miliz steht, ist seit langem für den Anbau von Cannabis bekannt, dessen Verkauf jedes Jahr Millionen Dollar einbringt.


Kommentieren