Tzipi Livni ist Oppositionsführerin im israelischen Parlament

Jerusalem (APA/AFP) - Die israelische Abgeordnete und ehemalige Ministerin Tzipi Livni ist am Montag von der Zionistischen Union zur Opposit...

Jerusalem (APA/AFP) - Die israelische Abgeordnete und ehemalige Ministerin Tzipi Livni ist am Montag von der Zionistischen Union zur Oppositionschefin im Parlament bestimmt worden. Die 2015 gebildete Zionistische Union ist ein Zusammenschluss aus Livnis Partei Hatnua (Bewegung) und der Arbeitspartei von Avi Gabbay. Weil er kein Abgeordneter ist, kann Gabbay nicht offiziell Oppositionschef sein.

Die 60-jährige Livni war früher Abgeordnete für den Likud, die Partei des jetzigen Ministerpräsidenten Benjamin Netanyahu. 2005 schloss sie sich der Kadima-Partei an, einer vom damaligen Ministerpräsidenten Ariel Sharon gegründeten Likud-Abspaltung. Von 2008 bis 2012 war Livni Kadima-Chefin, bevor sie 2012 die liberale Partei Hatnua gründete. Die Zionistische Union ist die Hauptoppositionskraft im Parlament.

Livni ist seit 1999 Abgeordnete. Sie war unter anderem Außenministerin (2006-2009), Übergangsregierungschefin, Justizministerin und Einwanderungsministerin. Als Oppositionsführerin tritt sie die Nachfolge von Yitzhak Herzog an. Der ehemalige Vorsitzende der Arbeitspartei übernimmt am 1. August für vier Jahre das Amt des Vorsitzenden der Jewish Agency. Die Organisation koordiniert weltweit die Einwanderung von Juden nach Israel.


Kommentieren