Cobra-Einsatz nach Einbruchserie in Tirol: Verdächtiger festgenommen

Kundl/Brixlegg (APA) - Eine Einbruchsserie in Einfamilienhäuser hat am Montag im Tiroler Unterland einen Großeinsatz der Polizei unter Cobra...

Kundl/Brixlegg (APA) - Eine Einbruchsserie in Einfamilienhäuser hat am Montag im Tiroler Unterland einen Großeinsatz der Polizei unter Cobra-Beteiligung ausgelöst. Ein Verdächtiger wurde im Zuge der Fahndung in seinem Auto festgenommen, berichtete die Exekutive. Nach zwei weiteren mutmaßlichen Tätern, einem Mann und einer Frau, wird gesucht.

Die Verdächtigen hatten Montagfrüh- bzw. Vormittag in drei Einfamilienhäuser in Kundl (Bezirk Kufstein) eingebrochen und dabei Bargeld sowie Schmuck im mittleren vierstelligen Eurobereich gestohlen. Eine aufmerksame Passantin beobachtete die Täter im Bereich der Tatorte. Sie verhielten sich auffällig und waren mit zwei Fahrzeugen - einem schwarzen Mercedes mit französischem Kennzeichen und einem weißen Auto - unterwegs.

Nachdem gegen Mittag ein weiterer Einbruch in Brixlegg versucht worden war, wurde eine Großfahndung eingeleitet. Daran beteiligt waren mehrere Polizeistreifen der Bezirke Kufstein und Schwaz, eine Diensthundestreife, Streifen der Cobra und des Landeskriminalamtes sowie ein Polizeihubschrauber.

Kurz darauf wurde der weiße Pkw im Großraum Brixlegg angehalten. Der Lenker wurde kontrolliert und daraufhin festgenommen. Die Fahndung nach dem zweiten verdächtigen Fahrzeug und den zwei Insassen war zunächst noch im Gange.


Kommentieren