Parken auf der Autobahn: Keine Strafzettel für Helene-Fischer-Fans

Rund 100 Konzertbesucher hatten am Freitag ihre Autos in einer Behelfsausfahrt abgestellt, weil sie im Stau standen.

Helene Fischer ist gerade auf großer Tournee.
© APA/Sebastian Willnow

Frankfurt – Fans von Helene Fischer, die für ein Konzert der Sängerin in Frankfurt auf der Autobahn 3 geparkt hatten, kommen ohne Strafzettel davon. „Wir mussten abwägen, was wichtiger ist: Die Sicherheit aller Autofahrer oder das Verteilen von Strafzetteln“, erklärte eine Polizeisprecherin in Frankfurt am Dienstag.

Rund 100 Konzertbesucher hatten am Freitag wegen eines Staus ihre Autos in der Nähe der Commerzbank-Arena an der A3 in einer geschlossenen Behelfsabfahrt abgestellt, um pünktlich zum Auftritt der Sängerin zu kommen. AuchReisebusse ließen Konzertbesucher imStau auf der Autobahn aussteigen.

An demAbend seien mehrere Umstände zusammengekommen, sagte die Polizeisprecherin weiter: „Hätten wir die Kapazitäten gehabt, hätten sie ein Ticket bekommen.“ So aber sei es wichtiger gewesen, andere Fahrer auf die offiziellen Parkplätze zu leiten. Das bedeute jedoch nicht, dass dies ähnlichenFällen wieder so laufen werde. (dpa)


Kommentieren


Schlagworte