75. Filmfestspiele Venedig: Sudabeh Mortezai mit „Joy“ in Nebenreihe

Wien/Venedig (APA) - Die Wiener Regisseurin und Drehbuchautorin Sudabeh Mortezai schmückt die 75. Filmfestspiele Venedig. Mit ihrem zweiten ...

Wien/Venedig (APA) - Die Wiener Regisseurin und Drehbuchautorin Sudabeh Mortezai schmückt die 75. Filmfestspiele Venedig. Mit ihrem zweiten Spielfilm „Joy“, der sich um Frauenhandel und Prostitution dreht, ist sie in der Autorenkino-Reihe „Giornate degli Autori“ vertreten, teilte ihre Produktionsfirma am Dienstag mit. Die Filmfestspiele, deren Programm morgen präsentiert wird, laufen von 29. August bis 8. September.

Mit ihrem Erstling „Macondo“ hatte es Mortezai vor vier Jahren in den Hauptbewerb der Berlinale geschafft. Die semidokumentarische Arbeit über das Aufwachsen zwischen den Kulturen wurde in der Folge mehrfach prämiert, u.a. mit dem Wiener Filmpreis. Auch für „Joy“ hat die Regisseurin einen zwischen Spiel- und Dokumentarfilm changierenden Ansatz gewählt. Es wird die Geschichte einer jungen Frau aus Nigeria erzählt, die in Wien als Prostituierte arbeitet und sich ihren Weg in die Freiheit zu bahnen versucht.

(S E R V I C E - www.labiennale.org/en/cinema/2018; www.freibeuterfilm.com)


Kommentieren