Immo-Investmentmarkt bleibt auf Trab: 1. Halbjahr fast auf Rekordhöhe

Wien (APA) - Der österreichische Immobilien-Investmentmarkt hat im ersten Halbjahr seinen Höhenflug fortgesetzt. Mit 2,16 Mrd. Euro lag das ...

Wien (APA) - Der österreichische Immobilien-Investmentmarkt hat im ersten Halbjahr seinen Höhenflug fortgesetzt. Mit 2,16 Mrd. Euro lag das Marktvolumen nur geringfügig unter dem Rekordniveau der 2,4 Mrd. Euro der ersten Hälfte 2017. Getragen sei der Markt von einer Vielzahl mittelgroßer Transaktionen, erklärte EHL am Dienstag. 2018 werde man knapp am Rekordvolumen von 2017 liegen.

Die Nachfrage nach Immo-Investments in Österreich sei ungebrochen hoch, vor allem deutsche Investoren würden auf den Markt drängen. Immer mehr an Bedeutung gewännen der Teilmarkt Wohnen, Non-Core-Objekte im Bereich Büro und Einzelhandel sowie alternative Assetklassen. Ein limitierender Faktor könnte allerdings im zweiten Halbjahr der Mangel an Topprodukten sein, heißt es. Insgesamt werde sich das Investmentmarktvolumen im Gesamtjahr dem Vorjahresrekord von 4,7 Mrd. Euro annähern.

Mit knapp 1,5 Mrd. bzw. 72 Prozent Anteil dominierten im ersten Halbjahr laut EHL heimische Käufer den Investmentmarkt, gefolgt von deutschen Investoren mit 552 Mio. Euro bzw. 26 Prozent.

TT-ePaper gratis lesen

Die Zeitung ab sofort bis auf Weiteres kostenlos digital abrufen

TT E-PaperTT E-Paper

Kommentieren