US-Börsen

New York (APA) - Die US-Börsen haben am Dienstag überwiegend im Plus geschlossen. Im Blickfeld stand an der Wall Street vor allem die laufen...

New York (APA) - Die US-Börsen haben am Dienstag überwiegend im Plus geschlossen. Im Blickfeld stand an der Wall Street vor allem die laufende Berichtssaison.

Der Dow Jones Industrial Index stieg um 197,65 Punkte oder 0,79 Prozent auf 25.241,94 Einheiten. Der S&P-500 Index legte um 13,42 Punkte oder 0,48 Prozent auf 2.820,40 Zähler zu. Der Nasdaq Composite Index reduzierte sich um moderate 1,10 Einheiten oder -0,01 Prozent auf 7.840,77 Zähler.

Erfreuliche Resultate des Google-Mutterkonzerns Alphabet ließen die Aktien des Internetriesen deutliche 3,5 Prozent steigen. Trotz der Rekord-Wettbewerbsstrafe der Europäischen Union hatte Google noch über 3 Milliarden US-Dollar verdient und die Markterwartungen im 2. Quartal deutlich übertroffen.

Der im Dauerfeuer der Kritik von US-Präsident Donald Trump stehende Motorradbauer Harley-Davidson hatte zwar im vergangenen Quartal gegenüber dem Vorjahr deutliche Abstriche machen müssen. Doch da der rückläufige Gewinn dennoch die Erwartungen übertraf, stand ein Plus von 7,7 Prozent zu Buche.

TT-ePaper gratis lesen

Die Zeitung ab sofort bis auf Weiteres kostenlos digital abrufen

TT E-PaperTT E-Paper

Gute Nachrichten kamen auch aus der Pharmabranche: So hatte Biogen Umsatz und Ergebnis deutlich verbessert und erhöhte die Prognose. Wachstumstreiber im Quartal war dabei das neue Medikament Spinraza gewesen. Das zur Behandlung einer seltenen Muskelerkrankung eingesetzte Mittel hatte seine Umsätze mehr als verdoppelt. Die Biogen-Anteilscheine legten um 4,1 Prozent zu.

Die Papiere des Pharmakonzerns Eli Lilly stiegen dank erneut angehobener Ziele und des geplanten Börsengangs der Veterinärmedizinsparte Elanco um fünf Prozent. Die wegen eines Zukaufs roten Zahlen für das zweite Quartal störten die Anleger nicht.

Spitzenreiter im Dow waren die Papiere von United Technologies mit einem Plus von 3,8 Prozent. Das Technologieunternehmen hatte nach einem starken zweiten Quartal die Jahresziele angehoben.

Der größte US-Mobilfunker Verizon kann zum Start des neuen Chefs Hans Vestberg bessere Kundenzahlen präsentieren als erwartet. Die Aktien zeigten sich mit plus 1,5 Prozent.

Zu den weiteren Favoriten an der Wall Street gehörten die Aktien einiger Unternehmen aus der Landmaschinen-Branche. So stiegen Deere & Co um 3,2 Prozent. Börsianer begründeten dies mit einem Medienbericht, wonach der US-Präsident plane, die Farmer mit Milliardenbeträgen zu unterstützen. Damit wolle Donald Trump Sorgen mit Blick auf die internationalen Handelsauseinandersetzungen zerstreuen.

~ ISIN US78378X1072 US6311011026 US2605661048 ~ APA516 2018-07-24/22:17


Kommentieren