Salzburger Festspiele - Siemens Festspielnächte starten am Freitag

Salzburg (APA) - Bei den Siemens Festspielnächten werden auch heuer wieder Veranstaltungen aus dem aktuellen Spielplan der Salzburger Festsp...

Salzburg (APA) - Bei den Siemens Festspielnächten werden auch heuer wieder Veranstaltungen aus dem aktuellen Spielplan der Salzburger Festspiele und beliebte historische Festspiel-Produktionen kostenlos unter freiem Himmel auf einer LED-Wand am Salzburger Kapitelplatz gezeigt. Zu den diesjährigen Highlights zählen die Übertragungen der drei Opern „Die Zauberflöte“, „Salome“ und „Pique Dame“.

Bereits zum 17. Mal ermöglicht die Kooperation von Siemens Österreich mit seinen Partner ORF Salzburg, Unitel und den Salzburger Festspielen, dass Besucher der Festspielnächte zum Teil seit Monaten ausverkaufte Vorstellungen sehen können. Ein Höhepunkt ist heuer die Neuinszenierung der Mozart-Oper „Die Zauberflöte“, die am 4. August live aus dem Großen Festspielhaus übertragen wird.

An zwei Abenden können die Besucher der Festspielnächte über Social Media interaktiv mitbestimmen, welche Produktion übertragen wird. Zur Auswahl stehen sowohl der „Wunschjedermann“ als auch die „Netrebko-Wunschoper“. An den Wochenenden gibt es zusätzlich ein Kinder-Festival mit Klassikern wie die „Zauberflöte für Kinder“ oder moderne Märchen wie „Antonia und der Reißteufel“. Zum zehnjährigen Jubiläum des Kinder-Festivals wird am 4. August ein buntes Fest veranstaltet.

Die Siemens Festspielnächte starten am 27. Juli und dauern bis einschließlich 30. August. Das Programm kann auch über die „Siemens Festspielnächte App“ heruntergeladen werden. Rund 70.000 Gäste nehmen jährlich das kulturelle Angebot mitten in der Salzburger Altstadt in Anspruch.

TT-ePaper gratis lesen

Die Zeitung ab sofort bis auf Weiteres kostenlos digital abrufen

TT E-PaperTT E-Paper

(S E R V I C E - Das detaillierte Programm ist auch auf den Internetseiten www.siemens.at/festspielnaechte und www.siemens.at/kinderfestival zu finden)


Kommentieren