US-Rohöllagerbestände fielen deutlich stärker als erwartet

Washington (APA/dpa-AFX) - Die Rohölbestände in den USA sind in der vergangenen Woche überraschend stark gesunken. Sie fielen um 6,1 Million...

Washington (APA/dpa-AFX) - Die Rohölbestände in den USA sind in der vergangenen Woche überraschend stark gesunken. Sie fielen um 6,1 Millionen Barrel auf 404,9 Millionen Barrel, wie das US-Energieministerium am Mittwoch in Washington mitteilte. Analysten hatten hingegen nur einen Rückgang um 3,0 Millionen Barrel erwartet.

Die Benzinbestände fielen um 2,3 Millionen auf 233,5 Millionen Barrel. Die Vorräte an Destillaten (Heizöl, Diesel) sanken um 0,1 Millionen auf 121,2 Millionen Barrel. Die US-Ölproduktion verharrte auf dem Rekordstand von 11,0 Millionen Barrel pro Tag.

TT-ePaper gratis lesen

Die Zeitung ab sofort bis auf Weiteres kostenlos digital abrufen

TT E-PaperTT E-Paper

Kommentieren