Rohstoffe (11.00) - Brent-Ölpreis moderat im Plus

Wien (APA) - Der Brent-Ölpreis hat sich am Donnerstagvormittag moderat im Plus gezeigt. Der als wichtige Ölpreisbenchmark geltende Future au...

Wien (APA) - Der Brent-Ölpreis hat sich am Donnerstagvormittag moderat im Plus gezeigt. Der als wichtige Ölpreisbenchmark geltende Future auf die Rohölsorte Brent notierte gegen 11.00 Uhr in London bei 74,14 Dollar je Barrel (159 Liter). Am Mittwoch tendierte der Brent-Future zuletzt bei 73,93 Dollar.

Etwas Auftrieb kam von den jüngsten US-Öllagerdaten, hieß es aus dem Handel. Die Lagerbestände waren in der vergangenen Woche unerwartet stark zurückgegangen.

Daneben richteten die Anleger ihre Aufmerksamkeit auf die jüngste Entspannung im Handelsstreit zwischen der EU und den USA. So haben sich US-Präsident Donald Trump und EU-Kommissionschef Jean-Claude Juncker überraschend auf einen Plan zur Beilegung des Konflikts verständigt. Nun sollten Gespräche über die Abschaffung von Zöllen auf Industriegüter stattfinden.

Die Nachricht drückte die Ölpreise am Donnerstag nicht merklich nach unten. Jede Eskalation im Handelsstreit gibt den Ölpreisen tendenziell Auftrieb, weil Anleger negative Folgen für die Weltwirtschaft und dadurch eine sinkende Ölnachfrage fürchten.

TT-ePaper gratis lesen

Die Zeitung ab sofort bis auf Weiteres kostenlos digital abrufen

TT E-PaperTT E-Paper

Vor diesem Hintergrund zeigte sich der Goldpreis mit etwas tieferen Notierungen. Im Londoner Goldhandel wurde heute gegen 11.00 Uhr die Feinunze (31,10 Gramm) bei 1.228,16 Dollar (nach 1.232,94 Dollar am Mittwoch) gehandelt.

Der Preis für OPEC-Öl ist am Mittwoch auf 72,87 Dollar pro Barrel gestiegen. Am Dienstag hatte das Barrel nach Angaben des OPEC-Sekretariats in Wien noch 72,01 Dollar gekostet. Der OPEC-Preis setzt sich aus einem Korb von zwölf Sorten zusammen.


Kommentieren