Waldbrände in Griechenland - Mehr als 1.000 Häuser unbewohnbar

Athen (APA/dpa) - Bei den verheerenden Waldbränden im Osten Athens sind Hunderte Häuser schwerbeschädigt oder vollständig zerstört worden. N...

Athen (APA/dpa) - Bei den verheerenden Waldbränden im Osten Athens sind Hunderte Häuser schwerbeschädigt oder vollständig zerstört worden. Nach einer ersten Bilanz haben staatliche Ingenieure 2.489 Häuser im Raum der Urlaubsgebiete Mati, Rafina und Neos Voutzas kontrolliert. Davon seien 1.218 (knapp 49 Prozent) unbewohnbar.

Die Zahlen veröffentlichten am Donnerstag der staatliche griechische Rundfunk (ERT) und die halbamtliche Nachrichtenagentur (ANA-MPA) unter Berufung auf das Infrastrukturministerium. Die Kontrollen werden in den nächsten Tagen fortgesetzt. Tausende Häuser müssen noch geprüft werden, hieß es seitens der Kommunalbehörden der betroffenen Regionen.

TT-ePaper gratis lesen

Die Zeitung ab sofort bis auf Weiteres kostenlos digital abrufen

TT E-PaperTT E-Paper

Kommentieren