Juncker/Trump-Deal- Deutsche Regierung begrüßt Einigung im Zollstreit

Berlin/Washington (APA/Reuters) - Die deutsche Regierung hat die Verständigung im Zollstreit zwischen der EU und den USA begrüßt. Die Verabr...

Berlin/Washington (APA/Reuters) - Die deutsche Regierung hat die Verständigung im Zollstreit zwischen der EU und den USA begrüßt. Die Verabredung von EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker und US-Präsident Donald Trump „zu einem konstruktiven Vorgehen beim Handel“ sei positiv, erklärte die stellvertretende Regierungssprecherin Ulrike Demmer auf Twitter. „Die EU-Kommission kann weiter auf unsere Unterstützung zählen.“

Nach dem Treffen von Juncker und Trump sind die angedrohten Zölle auf EU-Autos vorerst vom Tisch. Es sollen konkrete Gespräche über einen Abbau von Handelsbarrieren aufgenommen werden. Die Europäer sollen sich außerdem verpflichten, mehr Soja und Flüssiggas zu importieren.


Kommentieren