Ermacora/Pristauz zogen in Tokio ins Achtelfinale ein

Die Haiyang-Titelträger Robin Seidl/Philipp Waller haben am Donnerstag beim 3*-World-Tour-Turnier der Beach-Volleyballer in Tokio nur mit Mü...

Die Haiyang-Titelträger Robin Seidl/Philipp Waller haben am Donnerstag beim 3*-World-Tour-Turnier der Beach-Volleyballer in Tokio nur mit Mühe die Gruppenphase überstanden. Nach einem 1:2 (-18,20,-11) gegen die Thailänder Inkiew Nuttanon/Padsawud Sedtawat schaffte das neu formierte ÖVV-Duo durch ein 2:1 (-20,17,12) gegen die Kanadier Cameron Wheelan/Jake MacNeil den Einzug in die Zwischenrunde.

Diese ist ebenso für Freitag angesetzt wie das darauffolgende Achtelfinale. Dort stehen bereits Martin Ermacora/Moritz Pristauz. Die Teilnehmer an der Wien-WM 2017 sicherten sich mit einem 2:1 (25,-15,17) gegen Jyrki Nurminen/Siren Santeri sowie einem 2:1 (18,-15,12) gegen Alexander Walkenhorst/Sven Winter den Gewinn der Gruppe E. In dieser schieden Maximilian Trummer/Felix Friedl nach 0:2-Niederlagen gegen das deutsche (-11,-14) und finnische (-10,-17) Paar ohne Satzgewinn aus.

Anja Dörfler/Stephanie Wiesmeyr unterlagen in Pool C der Damen den Chinesinnen Wang Fan/Xia Xinyi 0:2 (-15,-12). Am Freitag geht es gegen deren Landsfrauen Wang Xinxin/Zeng Jinjin um den Aufstieg bzw. gegen das Ausscheiden. (APA)


Kommentieren


Schlagworte