Verkehrskontrollplatz Schrick an A5 in Betrieb gegangen

Gaweinstal (APA) - An der Nord/Weinviertel Autobahn (A5) ist am Donnerstag der Verkehrskontrollplatz Schrick in der Gemeinde Gaweinstal (Bez...

Gaweinstal (APA) - An der Nord/Weinviertel Autobahn (A5) ist am Donnerstag der Verkehrskontrollplatz Schrick in der Gemeinde Gaweinstal (Bezirk Mistelbach) offiziell in Betrieb gegangen. In die Errichtung sind nach Asfinag-Angaben gemeinsam mit dem Land Niederösterreich sechs Millionen Euro investiert worden. Eine Neuheit stellt der „Truck Checker“ dar.

Der Kontrollplatz an der Richtungsfahrbahn Wien verfügt laut einer Aussendung über modernste Ausstattung. Bereits die Ableitung von der A5 funktioniert voll elektronisch. Bei der Einfahrt in den rund 15.000 Quadratmeter großen Prüfplatz werden die Lkw vermessen - Länge, Höhe und Breite werden erfasst. Danach erfolgt die Verwiegung.

Die Innovation in Schrick ist der „Truck Checker“. Mit dieser speziell entwickelten Lkw-Waage sollen die Kontrollen laut Asfinag künftig noch effizienter ablaufen. Der „Truck Checker“ kann mit bis zu 25 km/h überfahren werden. Die Genauigkeit der Gewichtsangabe liegt bei plus/minus einem Prozent, so die Asfinag. Das angezeigte Gewicht aller vier Achsen und der optische Eindruck seien letztlich entscheidend dafür, ob ein Lkw angehalten und genauer kontrolliert wird. Ist keine nähere Überprüfung erforderlich, könne der Lenker sofort wieder auf die Autobahn auffahren.

Weitere Detail-Überprüfungen - wie u.a. Reifenprofil oder technischer Zustand der Bremsen - erfolgen in Schrick im Vorbereich der Prüfhalle unter einem Flugdach. Vertiefte Kontrollen der Beladung und exakte technische Überprüfungen werden die Einsatzkräfte in der Prüfhalle selbst vornehmen. Sind Anhaltungen wegen technischer Mängel oder Zoll relevanter Maßnahmen notwendig, stehen insgesamt 39 Lkw-Stellplätze zur Verfügung.

TT-ePaper gratis lesen

Die Zeitung ab sofort bis auf Weiteres kostenlos digital abrufen

TT E-PaperTT E-Paper

Systematische, stichprobenartige Überprüfungen von Kraftfahrzeugen - insbesondere von Lkw - sind laut Asfinag ein wesentlicher Beitrag zur Erhöhung der Verkehrssicherheit. Wie notwendig diese Kontrollen sind, würden die Zahlen des Verkehrskontrollplatzes bei Bruck a.d. Leitha an der Ostautobahn (A4) aus 2017 zeigen: Mehr als 600 Mal wurde die Weiterfahrt untersagt, über 160 Kennzeichen wurden aufgrund technischer Mängel abgenommen und über 1.500 Anzeigen wegen Verstoßes gegen die Ruhezeiten erstattet. In Österreich gibt es mit Schrick nunmehr 14 multifunktionale Verkehrskontrollplätze.


Kommentieren