Wiener Rentenmarkt im Späthandel kaum verändert

Wien (APA) - Der Wiener Rentenmarkt hat am Donnerstag im Späthandel verglichen mit dem Vortag kaum bewegt notiert. Lediglich bei Staatsanlei...

Wien (APA) - Der Wiener Rentenmarkt hat am Donnerstag im Späthandel verglichen mit dem Vortag kaum bewegt notiert. Lediglich bei Staatsanleihen mit einer Laufzeit von zehn Jahren kam es zu einem marginalen Kursanstieg. Die anderen beobachteten Bundespapiere tendierten auf dem Niveau vom Mittwoch.

Wie erwartet hat die Europäische Zentralbank (EZB) bei ihrer jüngsten Zinssitzung den Leitzins unverändert bei 0,00 Prozent belassen. Zudem haben die Währungshüter ihren Plan bekräftigt, die Anleihenkäufe bis zum Jahresende einzustellen, sofern die Konjunktur weiter mitspielt. Aktuell werden Wertpapiere für 30 Mrd. Euro im Monat erworben. Ab Oktober soll es noch eine kurze Auslaufphase mit 15 Mrd. Euro je Monat geben. Überdies sollen die Leitzinsen noch mindestens bis „über den Sommer 2019“ auf dem aktuell niedrigen Niveau bleiben.

Konjunkturnachrichten aus den USA sorgten ebenfalls nicht für spürbare Impulse. In den USA sind die Aufträge für langlebige Güter im Juni weniger als erwartet gestiegen und die Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe haben in der Vorwoche stärker als erwartet zugelegt.

Um 16.30 Uhr notierte die Leitemission am europäischen Rentenmarkt, der deutsche Euro-Bund Future mit September-Termin, mit 162,33 um 31 Basispunkte über dem Schluss-Stand vom Vortag (162,02). Heute Früh notierte der Rentenfuture mit 162,05. Das Tageshoch lag bisher bei 162,37, das Tagestief bei 161,88, die Tagesbandbreite umfasst damit bisher 49 Basispunkte. In Frankfurt wurden bisher etwa 424.812 September-Kontrakte gehandelt.

Die Rendite der 30-jährigen heimischen Bundesanleihe lag am Nachmittag bei 1,37 (zuletzt: 1,37) Prozent, die der zehnjährigen Benchmark-Anleihe bei 0,57 (0,58) Prozent, jene der fünfjährigen bei -0,08 (-0,08) Prozent und die Rendite der zweijährigen Emission betrug -0,51 (-0,51) Prozent.

Der Rendite-Spread zur vergleichbaren deutschen Benchmark-Anleihe betrug für die 30-jährige Bundesanleihe am Nachmittag 33 (zuletzt: 34) Basispunkte. Die zehnjährige Referenz-Bundesanleihe lag 24 (25) Basispunkte über der deutschen Zinskurve. Für die fünfjährige errechnet sich ein Rendite-Abstand von 18 (18) Basispunkten und für die zweijährige ein Aufschlag von 12 (12) Punkten gegenüber der vergleichbaren deutschen Anleihe.

Börsenkurse und Interbankhandel-Taxen von ausgewählten Benchmark-Anleihen:

~ Emission LZ Kupon Handel --- Rendite Kurs Börse --- -- --- Geld Brief heute zuletzt Bund 47/02 30 1,50 103,10 103,58 1,37 103,61 103,21 Bund 28/01 10 0,75 101,61 101,68 0,57 101,71 101,61 Bund 23/03 5 0,00 100,39 100,59 -0,08 100,5 100,5 Bund 20/01 2 3,90 108,68 108,78 -0,51 108,76 108,76 ~


Kommentieren