Börse London schließt gut behauptet

London (APA) - Der Londoner Aktienmarkt ist am Donnerstag in einem positiven europäischen Börsenumfeld etwas höher aus dem Handel gegangen. ...

London (APA) - Der Londoner Aktienmarkt ist am Donnerstag in einem positiven europäischen Börsenumfeld etwas höher aus dem Handel gegangen. Die Entspannung im transatlantischen Handelsstreit zwischen der EU und den Vereinigten Staaten dürften sich nur geringfügig auf den britischen Leitindex FTSE-100 ausgewirkt haben. Er schloss mit einem leichten Plus von 0,06 Prozent bei 7.663,17 Punkten.

Unter den Einzelwerten verteuerten sich die Papiere des Roche-Konkurrenten AstraZeneca um 4,19 Prozent. Er konnte den Quartalsumsatz steigern. Zudem fiel der Gewinnrückgang nicht so heftig aus wie von Analysten erwartet.

An die Spitze des „Footsie“ kletterten die Anteilsscheine von British American Tobacco mit plus 5,13 Prozent. Im ersten Halbjahr hat sich der Umsatz laut Presseaussendung um mehr als 50 Prozent gesteigert. Der operative Gewinn legte um deutlichere 72 Prozent auf 4,4 Mrd. Pfund zu.

Im britischen Leitindex rückten zudem die Aktien des Energieriesen Shell in den Fokus. Der Ölgigant wolle eigene Anteile im Wert von mindestens 25 Mrd. US-Dollar erwerben, hatte Shell-Chef Ben van Beurden nach Vorlage der Zweitquartalszahlen angekündigt. Die B-Titel von Shell gingen mit Verlusten von 3,61 Prozent aus dem Handel.

TT-ePaper gratis lesen und iPhone 11 Pro gewinnen

Die Zeitung ab sofort bis auf Weiteres kostenlos digital abrufen

Jetzt mitmachen
TT ePaperTT ePaper

~ ISIN GB0001383545 ~ APA512 2018-07-26/18:27


Kommentieren