Rad: Weltmeister Sagan kämpfte sich im Grünen Trikot ins Tour-Ziel

Laruns (APA/AFP) - Der dreifache Weltmeister Peter Sagan quälte sich am Freitag bei der Tour de France unter starken Schmerzen ins Ziel der ...

Laruns (APA/AFP) - Der dreifache Weltmeister Peter Sagan quälte sich am Freitag bei der Tour de France unter starken Schmerzen ins Ziel der 19. Etappe in Laruns. Der Slowake hatte sich bei einem Sturz zwei Tage zuvor Prellungen und Blutergüsse zugezogen. „Das war mein schlimmster Tag auf einem Rad seit zehn Jahren“, sagte der Bora-Profi nach sechsstündiger Fahrt über die Pyreänen-Pässe.

„Bei einem Klassiker oder ohne das Grüne Trikot hätte ich aufgegeben, aber so musste ich unbedingt ins Ziel“, sagte Sagan. Die Etappe zu beenden, sei mehr wert als ein Sieg gewesen. „Dass ich angekommen bin, verdanke ich nur meinen Teamkollegen Daniel Oss, Maciej Bodnar und Lukas Pöstlberger, die mich den ganzen Tag unterstützt haben.“

Sagan liegt in der Punktewertung uneinholbar in Führung, muss aber das Ziel am Sonntag in Paris erreichen, um das Grüne Trikot zum sechsten Mal zu gewinnen.

TT-ePaper gratis lesen

Die Zeitung ab sofort bis auf Weiteres kostenlos digital abrufen

TT E-PaperTT E-Paper

Kommentieren