Sturm schlug Hartberg 3:2, Mattersburg siegte in Altach

Der Cupsieger mühte sich am Samstag vor gegen Aufsteiger TSV Hartberg zu einem 3:2 (2:1). Mattersburg ist ebenfalls mit einem 3:2-Sieg in Altach in die neue Bundesliga-Saison gestartet.

Markus Pink (Sturm), Michael Huber (Hartberg) und Anastasios Avlonitis (Sturm).
© APA

SK Sturm Graz - Hartberg 3:2 (2:1)

Sturm Graz ist mit einem Sieg in die neue Fußball-Bundesliga-Saison gestartet. Der Cupsieger mühte sich am Samstag vor eigenem Publikum gegen Aufsteiger TSV Hartberg zu einem 3:2 (2:1), muss sich aber im Hinblick auf das Rückspiel der Champions-League-Qualifikation am Mittwoch in Graz gegen Ajax Amsterdam steigern, um noch eine Sensation zu schaffen.

Die Gäste gingen in der 6. Minute durch ein Eigentor von Anastasios Avlonitis in Führung. Sturm schlug dank Treffern von Lukas Spendlhofer (19.) und Markus Pink (25.) zurück. In der 47. Minute gelang Dario Tadic das 2:2, doch Philipp Hosiner, so wie Pink im Sommer verpflichtet, bescherte den Grazern mit seinem Tor in der 82. Minute doch drei Punkte.

Mattersburg - Altach 3:2 (1:1)

Altach (APA) - Mattersburg ist am Samstag mit einem 3:2-Sieg in Altach in die neue Bundesliga-Saison gestartet. In einer von Defensivfehlern geprägten Partie gingen die Mattersburger dreimal durch Kerschbaumer (20.), Höller (52.) und Kvasina (70.) in Führung, Altach glich durch Aigner (26., 65./Elfmeter) nur zweimal aus. Mattersburg gewann mehr Zweikämpfe, war entschlossener und holte verdient den Auftaktsieg.

Tormann Andreas Lukse (l./Altach) gegen Alois Höller (r./Mattersburg).
© APA

Damit ging für Werner Grabherr das Debüt als Altacher Cheftrainer daneben. Während Grabherr in der Startaufstellung anders als in der ersten Cup-Runde gänzlich auf Neuzugänge verzichtete, setzte Gerald Baumgartner auf die gleiche Aufstellung wie im Cup mit den drei Neuzugängen Daniel Kerschbaumer, Ex-Altacher Patrick Salomon und Marko Kvasina. Nach einer auf beiden Seiten unsicheren Anfangsphase nahm das Spiel nach einer Viertelstunde Fahrt auf. Zunächst waren die Mattersburger aktiver und gingen in der 20. Minute durch Bundesliga-Debütant Kerschbaumer, der nach innen zog und von der Strafraumgrenze ins lange Eck traf, in Führung.

TT-ePaper gratis lesen

Die Zeitung ab sofort bis auf Weiteres kostenlos digital abrufen

TT E-PaperTT E-Paper

tipico Bundesliga

SK Sturm Graz - TSV Hartberg 3:2 (2:1)

SCR Altach - SV Mattersburg 2:3 (1:1)


Kommentieren


Schlagworte