Leichtathletik: Weißhaidinger 2 - Erst letzter Wurf nach Wunsch

Andorf (APA) - Lukas Weißhaidinger hatte in Andorf zunächst mit dem drehenden Wind Probleme. „Drei Würfe lang waren wir ratlos, der Diskus f...

Andorf (APA) - Lukas Weißhaidinger hatte in Andorf zunächst mit dem drehenden Wind Probleme. „Drei Würfe lang waren wir ratlos, der Diskus fand kein Luftpolster, stürzte regelrecht ab“, gab Weißhaidinger zu. Zudem haderte der Oberösterreicher ein wenig mit dem „etwas in die Jahre gekommenen Diskusring“. Mehr als Würfe über 60 m waren unter diesen Bedingungen nicht möglich.

Erst im sechsten und letzten Versuch klappte es nach Wunsch, bei Gegenwind landete der Diskus bei 65,67 m. „Das war beachtlich, mit dieser Leistung können wir beruhigt nach Berlin fliegen“, atmete auch sein Coach Gregor Högler auf. Weißhaidinger fliegt am 5. August nach Berlin, ehe es am 7. in die Qualifikation geht. Um die Medaillen geht es am Tag darauf.

TT-ePaper gratis lesen und iPhone 11 Pro gewinnen

Die Zeitung ab sofort bis auf Weiteres kostenlos digital abrufen

Jetzt mitmachen
TT ePaperTT ePaper

Kommentieren