Rodionov meisterte Kitzbühel-Quali und trifft nun auf Novak

Mit einem souveränen 6:1,6:4-Erfolg gegen den Italiener Lorenzo Sonego zog Rodionov in nur 68 Minuten in den Hauptbewerb ein. Gerald Melzer schied hingegen aus.

Jurij Rodionov hatte nach überstandener Quali allen Grund zum Jubeln.
© gepa

Kitzbühel — Der erst 19-jährige Jurij Rodionov hat sich am Sonntag erstmals für den Hauptbewerb eines ATP-Tour-Turniers qualifiziert und das in Kitzbühel. Rodionov nahm nach seinem Sieg über den Letten Ernests Gulbis auch die zweite Qualifikationshürde. Er besiegte den als Nummer 8 gesetzten Italiener Lorenzo Sonego in nur 68 Minuten mit 6:1,6:4.

„Im Moment kann ich das gar nicht realisieren. Die Fans sind ein Wahnsinn und ich bin überglücklich, zum ersten Mal in meiner Karriere in einem Hauptfeld zu stehen", freute sich Rodionov. „Gestern hat Gulbis das Tempo diktiert, aber dann zu viele Fehler gemacht. Heute war das umgekehrt. Ich habe das Tempo vorgegeben, wenig Fehler gemacht und kontrolliert gespielt", analysierte Rodionov.

Rodionov hat in diesem Jahr sein Ranking seit Jahresbeginn schon fast halbiert: Als Nummer 501 gestartet, liegt er nun auf dem 255. Rang. Die Kitz-Wildcard für die Qualifikation hat er sich u.a. mit seinem ersten Challengersieg Mitte Juni in Almaty (KAZ) und dem Challenger-Halbfinale in Astana erspielt.

Rodionov gegen Novak, Melzer out

Am Montag trifft Rodionov (nicht vor 17.00 Uhr) auf Dennis Novak, womit nun alle vier ÖTV-Spieler im oberen Viertel aufscheinen. Das erste von drei möglichen Österreicher-Duellen ist das Hauptmatch am ersten Turniertag des Generali Open auf dem Center Court.

Der zweite noch im Qualifikations-Einsatz gewesene Österreicher hat den Sprung ins Hauptfeld nicht geschafft. Der zuletzt angeschlagen gewesene Gerald Melzer musste sich in der zweiten Runde dem Slowaken Martin Klizan mit 1:6,3:6 beugen. (APA)

Generali Open in Kitzbühel - Turnierplan

Dominic Thiem (AUT-1) Freilos

Sebastian Ofner (AUT/Wildcard) - Martin Klizan (SVK/Q)

Juri Rodionov (AUT/Q) - Dennis Novak (AUT/WC)

Guillermo Garcia-Lopez (ESP) - Dusan Lajovic (SRB-8)

Robin Haase (NED-4) Freilos

Jaume Munar (ESP) - Yannick Hanfmann (GER/Q)

Laslo Djere (SRB) - Nikolos Basilaschwili (GEO)

Taro Daniel (JPN) - Jan-Lennard Struff (GER-7)

Gilles Simon (FRA-5) - Matteo Berrettini (ITA)

Jozef Kovalik (SVK) - Radu Albot (MDA)

Roberto Carballes (ESP) - Nicolas Jarry (CHI)

Fernando Verdasco (ESP-3) Freilos

Maximilian Marterer (GER-6) - Jürgen Zopp (EST)

Corentin Moutet (FRA/WC) - Michail Kukuschkin (KAZ)

Denis Istomin (UZB/Q) - Federico Delbonis (ARG)

Philipp Kohlschreiber (GER-2) Freilos


Kommentieren


Schlagworte