Bulgarischer Athlet im Alter von 39 Jahren verstorben

Sofia – Erneut ist ein bulgarischer Gewichtheben im Alter von nicht einmal 40 Jahren verstorben. Der frühere WM-Silbermedaillengewinner Damy...

  • Artikel
  • Diskussion

Sofia – Erneut ist ein bulgarischer Gewichtheben im Alter von nicht einmal 40 Jahren verstorben. Der frühere WM-Silbermedaillengewinner Damyan Damyanov starb am Sonntag 39-jährig, eine Autopsie wurde angeordnet. Es ist der dritte Todesfall eines einst erfolgreichen Hebers aus Bulgarien innerhalb von etwas mehr als drei Jahren.

Der frühere bulgarische Europameister Welitschko Tscholakow starb 2017 im Alter von 35 Jahren, er war 2008 für vier Jahre wegen Dopings gesperrt worden. Gegenüber Familienmitgliedern soll er über Herzprobleme geklagt haben. Sein Landsmann Milen Dobrew, Olympiasieger von 2004, war 2015 ebenfalls 35-jährig gestorben.

Der bulgarische Verband ist einer von mehreren, der wegen einer Häufung von Dopingfällen nur je einen Mann und eine Frau zu den Olympischen Spielen 2020 nach Tokio schicken darf. Grundlage dafür sind laut Internationalem Gewichtheber-Verband (IWF) 20 oder mehr Dopingfälle seit den Sommerspielen 2008. (APA/Reuters)

Jetzt einen von vier Skiurlauben gewinnen

TT-ePaper 4 Wochen gratis ausprobieren, ohne automatische Verlängerung


Kommentieren


Schlagworte