Türkischer Außenminister: USA erreichen mit Drohungen nichts

Ankara (APA/Reuters) - Die Türkei hat laut Außenminister Mevlüt Cavusoglu genug getan, um die Beziehungen zu den USA zu reparieren. Die USA ...

Ankara (APA/Reuters) - Die Türkei hat laut Außenminister Mevlüt Cavusoglu genug getan, um die Beziehungen zu den USA zu reparieren. Die USA müssten lernen, dass sie mit Drohungen nichts erreichten, sagte Cavusoglu am Montag vor Botschaftern in Ankara. Die Regierung in Washington hätte sich bei grundsätzlichen Sicherheitsfragen im Widerspruch zu ihren Bündnisverpflichtungen verhalten.

Die Türkei kämpft derzeit gegen den dramatischen Verfall der heimischen Währung Lira. Niemand sollte etwas auf Spekulationen an der Börse geben, teilte der Sprecher des Präsidialamtes, Ibrahim Kalin, über Twitter mit. Die Wirtschaft des Landes sei stark. Das Finanzministerium, die Zentralbank, die Bankenaufsicht und andere Institutionen hätten die notwendigen Schritte zur Stabilisierung der Lage eingeleitet.

TT-ePaper gratis testen und 5 x 1.000 € Geburtstagsgeld gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt testen
TT ePaperTT ePaper

Kommentieren