Wiener Rentenmarkt zu Mittag mit wenig Veränderung

Wien (APA) - Der Wiener Rentenmarkt geht heute, Montag, am späten Vormittag mit wenig Kursbewegung in die neue Woche. Die wichtigsten österr...

Wien (APA) - Der Wiener Rentenmarkt geht heute, Montag, am späten Vormittag mit wenig Kursbewegung in die neue Woche. Die wichtigsten österreichischen Staatsanleihen traten großteils auf der Stelle.

Die Analysten der Commerzbank umschreiben die Marktlage als „globale Risikoaversion“. So werde die von der italienischen Politik ausgehende Unsicherheit gegenwärtig verstärkt durch die Lirakrise in der Türkei. Hinzu komme eine im Sommer übliche geringe Liquidität am Anleihemarkt. Sichere Anlagen seien in diesem Umfeld prinzipiell gefragt.

Konjunkturdaten stehen zu Wochenbeginn nur sehr wenige an. Marktdominierend dürfte der Fortgang der Krise in der Türkei bleiben. Am Montagmorgen griff die türkische Notenbank ein und sorgte für eine erhöhte Liquidität bei den türkischen Geschäftsbanken. Die Marktreaktionen waren jedoch verhalten.

Heute um 11:25 Uhr notierte der marktbestimmende September-Kontrakt des Euro-Bund-Future an der Eurex Deutschland in Frankfurt mit 163,37 um 5 Ticks über dem letzten Settlement von 163,32. Das bisherige Tageshoch lag bei 163,53, das Tagestief bei 163,22. Die Tagesbandbreite umfasst bisher also 31 Basispunkte. Der Handel verläuft bei schwachem Volumen. In Frankfurt wurden bisher 202.472 September-Kontrakte gehandelt.

TT-ePaper gratis testen und 5 x 1.000 € Geburtstagsgeld gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt testen
TT ePaperTT ePaper

Die Rendite der 30-jährigen heimischen Bundesanleihe lag heute Früh bei 1,31 (zuletzt: 1,31) Prozent, die zehnjährige Benchmark-Bundesanleihe rentierte mit 0,53 (0,54) Prozent, die fünfjährige mit -0,13 (-0,13) Prozent und die zweijährige lag bei -0,55 (-0,55) Prozent.

Der Rendite-Spread zur vergleichbaren deutschen Benchmark-Anleihe betrug für die 30-jährige Bundesanleihe am Vormittag 34 (zuletzt: 33) Basispunkte. Die zehnjährige Referenz-Bundesanleihe lag 28 (28) Basispunkte über der deutschen Zinskurve. Für die fünfjährige errechnet sich ein Rendite-Abstand von 21 (20) Basispunkten und für die zweijährige ein Aufschlag von 12 (12) Punkten gegenüber der vergleichbaren deutschen Anleihe.

Börsenkurse und Taxen ausgewählter Benchmark-Anleihen im Interbankenhandel:

~ Emission LZ Kupon Handel --- Rendite Spread Börsekurs --- -- --- Geld Brief (in BP) zuletzt Bund 47/02 30 1,50 104,56 105,05 1,31 34 103,48 Bund 28/01 10 0,75 102,04 102,11 0,53 28 101,64 Bund 23/03 5 0,00 100,64 100,84 -0,13 21 100,53 Bund 20/01 2 3,90 108,58 108,68 -0,55 12 108,63 ~


Kommentieren