Rumänien - Israel: Touristen „fast zu Tode geprügelt“

Bukarest (APA) - Die rumänische Polizei hat während ihres umstrittenen Einsatzes am Freitagabend nicht nur Regierungsgegner und Journalisten...

Bukarest (APA) - Die rumänische Polizei hat während ihres umstrittenen Einsatzes am Freitagabend nicht nur Regierungsgegner und Journalisten niedergeknüppelt, sondern offenbar auch israelische Touristen. Eine Gruppe von Touristen sei unweit des Regierungssitzes aus einem Taxi gezerrt und „fast zu Tode geprügelt“ worden, empörte sich die israelische Botschaft am Montag.

Avi Saleh, eines der inzwischen in die Heimat zurückgekehrten Opfer, sagte dem israelischen Sender Channel 12, er und seine Mitreisenden seien „fast gelyncht“ worden, obwohl man verzweifelt die israelischen Reisepässe geschwenkt und wiederholt beteuert habe, nichts mit dem Antiregierungsprotest zu tun zu haben und lediglich Touristen zu sein. Bei ihnen entschuldigt habe sich die rumänische Polizei bis dato nicht, fügte Saleh hinzu.

Die israelische Botschaft verurteilte am Montag den „äußerst gravierenden und inakzeptablen“ Vorfall und kündigte Strafanzeigen der Opfer gegen die Aggressoren bzw. die rumänische Polizei an.


Kommentieren