Steirische Polizei schnappte umtriebigen, im Darknet aktiven Dealer

Kapfenberg (APA) - Die Polizei hat im obersteirischen Kapfenberg (Bezirk Bruck-Mürzzuschlag) einen Drogendealer (27) festgenommen. Der Mann ...

Kapfenberg (APA) - Die Polizei hat im obersteirischen Kapfenberg (Bezirk Bruck-Mürzzuschlag) einen Drogendealer (27) festgenommen. Der Mann hatte Suchtmittel im „mehrstelligen Kilogramm-Bereich“ über das Darknet bestellt und verkauft, wie die Landespolizeidirektion am Montag mitteilte. Zudem hatte er eine Indoor-Plantage für Marihuana und ein Drogenlabor betrieben. Er wurde in die Justizanstalt Leoben eingeliefert.

Die Ermittler der Polizeiinspektionen Mürzzuschlag und Bruck/Mur gelang es im Rahmen umfangreicher Ermittlungen, den Dealer auszuforschen und vor einigen Tagen festzunehmen. Er hat laut Exekutive seit 2015 zumindest 176 Mal verbotene Suchtmittel in Form von Kokain, Amphetamin, Ecstasy und Haschisch über das Darknet bestellt und aus dem Ausland importiert. Diese verkaufte er in der Folge gewinnbringend an zahlreiche bereits ermittelte Abnehmer im Bereich Kapfenberg und Bruck/Mur. Diese werden angezeigt. Den Ermittlern war es zuvor gelungen, auf dem Postweg verschickte Drogen - mehr als ein Kilogramm Amphetamin, rund 100 Stück verschiedener Ecstasy-Tabletten sowie geringe Mengen an Kokain - abzufangen.

Neben dem Betrieb der Indoor-Plantage hatte der Obersteirer auch versucht, in einem sogenannten „Küchenlabor“ chemische Suchtmittel selbst herzustellen. Polizisten entdeckten die dafür notwendigen Chemikalien und Suchtmittel. Der 27-Jährige zeigte sich hinsichtlich des Suchtmittelkaufs geständig.

TT-ePaper gratis testen und 5 x 1.000 € Geburtstagsgeld gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt testen
TT ePaperTT ePaper

Kommentieren