Euro und türkische Lira stabilisieren sich

Die türkische Lira ist stabiler und der Euro dadurch auch.

Symbolbild.
© iStockphoto

Frankfurt – Der Euro hat sich am Dienstag nach kräftigen Verlusten stabilisiert. Am Markt wurde dies mit der ebenfalls stabileren türkischen Lira begründet. In den Tagen zuvor war der Euro durch den Kursverfall der Lira mit nach unten gezogen worden. Dienstagfrüh kostete ein Euro 1,1405 US-Dollar und damit etwas mehr als am späten Vorabend.

Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Montagnachmittag auf 1,1403 (Freitag: 1,1456) Dollar festgesetzt. In New York notierte der Euro am Montag gegen 22 Uhr bei 1,1397 Dollar.

Am Dienstag dürften Anleger neben dem weiteren Verlauf der Lira-Krise die zahlreichen zur Veröffentlichung anstehenden Wirtschaftsdaten in den Blick nehmen. Insbesondere im Euroraum werden einige Daten bekanntgegeben, darunter Wachstumszahlen und der Stimmungsindikator des Mannheimer ZEW-Instituts. In den USA werden Preisdaten vom Außenhandel erwartet. (APA/dpa)

TT-ePaper gratis testen und 5 x 1.000 € Geburtstagsgeld gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt testen
TT ePaperTT ePaper

Kommentieren


Schlagworte