Wiener Börse (Eröffnung) - ATX am Vormittag gut behauptet

Wien (APA) - Die Wiener Börse hat sich am Dienstag im Frühhandel mit gut behaupteter Tendenz präsentiert. Der ATX wurde gegen 9.45 Uhr mit 3...

Wien (APA) - Die Wiener Börse hat sich am Dienstag im Frühhandel mit gut behaupteter Tendenz präsentiert. Der ATX wurde gegen 9.45 Uhr mit 3.304,06 Punkten nach 3.298,45 Einheiten am Montag errechnet, das ist ein kleines Plus von 5,61 Punkten bzw. 0,17 Prozent.

Auch das europäische Umfeld zeigte sich am Vormittag einheitlich im grünen Bereich. Marktbeobachter verwiesen auf eine Stabilisierung nach den jüngsten Abschlägen. Datenseitig stehen heute in Deutschland Zahlen zum Wirtschaftswachstum sowie die Verbraucherpreise im Fokus, bevor am späteren Vormittag der ZEW-Konjunkturindex veröffentlicht wird.

In den Blick der Anleger rückten bis dato aber einige aktuelle Unternehmenszahlen. So hat die BAWAG Group im ersten Halbjahr 2018 den Gewinn vor Steuern im Vergleich zur Vorjahresperiode um 9 Prozent auf 269 Mio. Euro gesteigert. Der Nettogewinn legte um 0,6 Prozent auf 202,7 Mio. Euro zu, geht aus dem Finanzbericht hervor. BAWAG-Aktien verbesserten sich um 0,82 Prozent auf 39,38 Euro.

Titel von Mayr-Melnhof zeigten sich nach Zahlenvorlage um 0,52 Prozent schwächer bei 113,80 Euro. Der Konzern hat im ersten Halbjahr 2018 von einer anhaltend hohen Auslastung profitiert und seinen Periodengewinn deutlich gesteigert. Auch operativ gab es starke Zuwächse, während der Umsatz nur leicht stieg, wie das Unternehmen mitteilte. Für die zweite Jahreshälfte bleibt der Kartonhersteller mit seinem Ausblick jedoch vorsichtig.

Ergebnisse gab es auch von Do & Co. Die Aktien des Catering-Unternehmens verbesserten sich nach den Abschlägen der vergangenen Handelstage heute Vormittag um 2,41 Prozent auf 55,30 Euro.

Klar fester zeigten sich auch Zumtobel mit einem Kursanstieg um 2,85 Prozent auf 6,51 Euro. Raiffeisen erholen sich um 1,33 Prozent auf 25,91 Euro und voestalpine gewannen 0,85 Prozent auf 40,52 Euro. Erste Group zeigten sich mit minus 0,39 Prozent auf 35,31 Euro etwas schwächer.

Der ATX Prime notierte bei 1.666,67 Zählern und damit um 0,14 Prozent oder 2,4 Punkte höher. Im prime market zeigten sich 13 Titel mit höheren Kursen, 18 mit tieferen und vier unverändert. In drei Aktien kam es bisher zu keiner Kursbildung. Bis 9.45 Uhr wurden im prime market insgesamt 294.469 (Vortag: 325.092) Stück Aktien in Einfachzählung mit einem Kurswert von 8,24 (8,27) Mio. Euro (Doppelzählung) gehandelt.

~ ISIN AT0000999982 ~ APA124 2018-08-14/10:04


Kommentieren