Amerikanistin Grabher erhält Vorarlberger Wissenschaftspreis 2018

Bregenz (APA) - Die Amerikanistin Gudrun M. Grabher erhält den Vorarlberger Wissenschaftspreis 2018. Das gab Landeshauptmann Markus Wallner ...

Bregenz (APA) - Die Amerikanistin Gudrun M. Grabher erhält den Vorarlberger Wissenschaftspreis 2018. Das gab Landeshauptmann Markus Wallner (ÖVP) am Dienstag bekannt und nannte auch die weiteren Preisträger: Mit dem Würdigungspreis wird der Politikwissenschafter Andreas Dür ausgezeichnet, Spezialpreise gehen an die Computerwissenschafterin Doris Entner und die Germanistin Lena Zudrell.

Die aus Lustenau stammende Grabher (Jahrgang 1957) ist als Professorin an der Universität Innsbruck tätig, wo sie in den vergangenen Jahren den „American Corner Innsbruck“ aufbaute. Dieser dient als Plattform für akademische Informationen und wissenschaftliche Kooperationen mit den USA. Grabhers großem Engagement sei es zu verdanken, dass Vorarlberger Studierende so die Möglichkeit hatten, an Projekten mitzuarbeiten und in den transdisziplinären Schwerpunkten, unter anderem zu den Bereichen Recht, Medizin, Wirtschaft und Film, zu forschen.

Andreas Dür (Jahrgang 1976, Bludenz) lehrte und forschte nach seinen Studien der Politikwissenschaft und der Geschichte am Mannheimer Zentrum für Europäische Sozialforschung (MZES) und am University College in Dublin, ehe er 2009 eine Professur für Internationale Politik an der Universität Salzburg erhielt. Seine Forschungsschwerpunkte liegen auf der Handelspolitik, Interessengruppen und der Europäischen Integration.

Mit den „Spezialpreisen zur Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses“ wurden Doris Entner (Jahrgang 1983, Rankweil) und Lena Zudrell (Jahrgang 1985, Bregenz) bedacht. Entner studierte von 2003 bis 2008 Technische Mathematik an der Universität Innsbruck und ab 2008 Computerwissenschaften an der Universität Helsinki. Seit 2013 ist sie bei V-Research in verschiedenen Forschungsprojekten tätig. Zudrell promovierte in Deutscher Philologie, ihr Forschungsschwerpunkt liegt auf der älteren deutschen Literatur und Sprache.

TT-ePaper gratis testen und 5 x 1.000 € Geburtstagsgeld gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt testen
TT ePaperTT ePaper

Der Wissenschaftspreis des Landes Vorarlberg wird seit dem Jahr 2000 vergeben und ist mit 10.000 Euro dotiert. Für den Würdigungspreis werden 7.000 Euro ausgeschüttet, für die Spezialpreise jeweils 3.000 Euro. Ausgezeichnet werden Wissenschafter, die aus Vorarlberg stammen oder die herausragende Arbeiten zu Themen mit Vorarlberg-Bezug verfasst haben.


Kommentieren