Teamchef Warm: „Die EM ist keine Träumerei“

Österreichs Damen und Herren, darunter insgesamt sieben Tiroler, starten heute in die EM-Qualifikation. Die Alpenvolleys legten hingegen bereits los.

Für Österreichs Teamspieler hängt der Himmel voller Volleybälle: Sowohl Damen als auch Herren hoffen heute auf einen guten Auftakt.
© gepa

Von Sabine Hochschwarzer

Innsbruck –Österreichs Volleyball-Nationalteams baggern heute gemeinsam, wenn auch nicht zusammen. In Steyr starten zunächst die Damen gegen die Schweiz, danach die Herren gegen Kroatien in die Qualifikation. „Die EM 2019 ist keine Träumerei“, richtete Herren-Teamchef Michael Warm vergangene Woche aus. Niklas Kronthaler, mit Peter Wohlfahrtstätter, Thomas Zass und Alex Tusch einer der vier Tiroler im Team, ergänzte: „Die Chance, sich zu qualifizieren, ist so groß wie kaum zuvor.“ Der 24-Jährige bestritt heuer erstmals die komplette Vorbereitung im Österreich-Dress, seine Vereinskollegen von den Tiroler Alpenvolleys starteten indes gestern in Innsbruck ins Training. Kronthaler stößt in zwei Wochen dazu – mit ihm übrigens auch ÖVV-Libero Florian Ringseis.

Für die Hypo-Tirol-Männer wird es erst am 24. Oktober ernst, für die vom ÖVV hingegen schon jetzt. Kronthaler: „Es hätte leichtere Gruppen als unsere gegeben, aber wir sind eine starke Mannschaft. Das Spiel heute gegen Kroatien ist aber schon entscheidend.“

Österreichs Damen geben sich zuversichtlicher. Erst im Juni waren sie in der Silver European League ins Final Four eingezogen und holten sich dabei auch Selbstbewusstsein für den Auftakt gegen die Schweiz. „Die können mit uns mithalten“, sagt die Innsbrucker Ex-Schweiz-Legionärin Nikolina Maros. Weitere Tirolerinnen im Team: Anamarija Galic und Monika Chrtianska, die nach der Auflösung ihres Teams Galina (LIE) auf Vereinssuche ist: „Aber jetzt liegt der Fokus erst mal auf einem Sieg heute.“

Volleyball EM-Qualifikation

Bereits fixierte Termine

(live auf ORF Sport+),

heute in Steyr:

17.45 Uhr: Frauen 1. Spieltag Österreich — Schweiz

20.15 Uhr: Männer 1. Spieltag Österreich — Kroatien

Sonntag in Tirana, 16.55 Uhr: Frauen Albanien — Österreich; 19.55 Uhr: Männer Albanien — Österreich;

Mi., 22. Aug., in Zagreb bzw. Braga, 17.25 Uhr: Frauen Kroatien — Österreich, 21.25 Uhr: Männer POR — Österreich;

Sa., 25. Aug., in Zwettl:, 17.45 Uhr: Frauen Österreich — Kroatien; 20.15 Uhr: Männer Österreich — Portugal.

Weitere Runden:

5. Jänner in Graz: Frauen AUT — ALB, Männer AUT— ALB; 9. Jänner: Frauen SUI — AUT, Männer KRO — AUT.

TT-ePaper gratis testen und 5 x 1.000 € Geburtstagsgeld gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt testen
TT ePaperTT ePaper

Kommentieren


Schlagworte