Wiener Rentenmarkt am späten Vormittag wenig bewegt

Wien (APA) - Der Wiener Rentenmarkt hat heute, Dienstag, am späten Vormittag wenig verändert tendiert. Die Renditen der österreichischen Ref...

Wien (APA) - Der Wiener Rentenmarkt hat heute, Dienstag, am späten Vormittag wenig verändert tendiert. Die Renditen der österreichischen Referenzanleihen zeigten sich zum Vortag unbewegt. Lediglich jene der zweijährigen legte leicht zu.

Konjunkturseitig rückten am Vormittag deutsche Wachstumszahlen in den Fokus. Das Bruttoinlandsprodukt (BIP) sei im zweiten Quartal um 0,5 Prozent und damit stärker gewachsen als von Fachleuten erwartet gestiegen, teilte das Statistische Bundesamt mit. Zudem wurde das Wachstum im ersten Quartal nachträglich von 0,3 auf 0,4 Prozent angehoben.

Darüber hinaus traten auch deutsche Stimmungsdaten in den Vordergrund. Der Index des Zentrums für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) sei im August um elf Punkte auf minus 13,7 Punkte gestiegen, teilte das Institut mit.

Zuletzt blieben auch die Sorgen um den Absturz der türkischen Lira im Blickfeld, die in Griechenland deutliche Spuren hinterließen. So kletterten die Renditen für zehnjährige Staatsanleihen am Dienstag auf 4,3 Prozent; das ist der höchste Stand seit Ende Juni. Der Wert, der sich aus dem schwankenden Kurs der Anleihe und dem fixen Zinssatz ergibt, signalisiert, welche Zinsen für eine neue Schuldenaufnahme fällig würden.

TT-ePaper gratis testen und 5 x 1.000 € Geburtstagsgeld gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt testen
TT ePaperTT ePaper

Heute um 11.30 Uhr notierte der marktbestimmende September-Kontrakt des Euro-Bund-Future an der Eurex Deutschland in Frankfurt mit 163,25 um 22 Ticks unter dem letzten Settlement von 163,47. Das bisherige Tageshoch lag bei 163,11, das Tagestief bei 163,35. Die Tagesbandbreite umfasst bisher also 24 Basispunkte. Der Handel verläuft bei sehr schwachem Volumen. In Frankfurt wurden bisher 185.570 September-Kontrakte gehandelt.

Die Rendite der 30-jährigen heimischen Bundesanleihe lag heute Früh bei 1,32 (zuletzt: 1,32) Prozent, die zehnjährige Benchmark-Bundesanleihe rentierte mit 0,54 (0,54) Prozent, die fünfjährige mit -0,12 (-0,12) Prozent und die zweijährige lag bei -0,54 (-0,55) Prozent.

Der Rendite-Spread zur vergleichbaren deutschen Benchmark-Anleihe betrug für die 30-jährige Bundesanleihe am Vormittag 34 (zuletzt: 33) Basispunkte. Die zehnjährige Referenz-Bundesanleihe lag 28 (28) Basispunkte über der deutschen Zinskurve. Für die fünfjährige errechnet sich ein Rendite-Abstand von 21 (20) Basispunkten und für die zweijährige ein Aufschlag von 14 (12) Punkten gegenüber der vergleichbaren deutschen Anleihe.

Börsenkurse und Taxen ausgewählter Benchmark-Anleihen im Interbankenhandel:

~ Emission LZ Kupon Handel --- Rendite Spread Börsekurs --- -- --- Geld Brief (in BP) zuletzt Bund 47/02 30 1,50 104,11 104,62 1,32 34 104,74 Bund 28/01 10 0,75 101,92 101,99 0,54 28 101,64 Bund 23/03 5 0,00 100,58 100,78 -0,12 21 100,53 Bund 20/01 2 3,90 108,55 108,65 -0,54 14 108,63 ~


Kommentieren