Burundi verbietet Plastiksackerln

Bujumbura (APA/AFP) - Burundi folgt dem Beispiel anderer afrikanischer Länder wie Ruanda und Kenia und verbietet im Kampf gegen die Umweltve...

Bujumbura (APA/AFP) - Burundi folgt dem Beispiel anderer afrikanischer Länder wie Ruanda und Kenia und verbietet im Kampf gegen die Umweltverschmutzung Plastiksackerln. Präsident Pierre Nkurunziza erließ ein Dekret, das „Herstellung, Import, Lagerung, Verkauf und Nutzung von Plastiksackerln und anderen Plastikverpackungen“ untersagt. Unterzeichnet wurde die Anordnung am Montag.

Die Regierung erließ eine Übergangsperiode von 18 Monaten, damit gelagerte und bestellte Güter noch genutzt werden könnten. Ausnahmen wird es für biologisch abbaubare Plastiksackerln und Produkte im medizinischen Bereich, der Industrie und der Pharmabranche geben, wie es weiter hieß.

TT-ePaper gratis testen und 5 x 1.000 € Geburtstagsgeld gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt testen
TT ePaperTT ePaper

Kommentieren